Blutige Handys, Laptpos und Spielkonsolen

Donnerstag, 15. April 2021 um 06:13 - futziwolf
Coltan, das schwarze Gold
>>> Kupfer, Gold, Diamanten und Öl. Die Demokratische Republik Kongo verfügt über einen unermesslichen Rohstoffreichtum - doch genau dieser Reichtum bedeutet gleichzeitig Krieg, Gewalt und Armut. Denn mit dem Erlös aus dem Rohstoffexport finanzieren korrupte Kriegsherren ihre Waffen. Das neue schwarze Gold des Kongo heißt Coltan. Es wird für die Herstellung von Laptops, Digitalkameras und Handys benötigt. Die Minen, in denen das Coltan abgebaut wird, werden von rebellischen Milizen kontrolliert. Diese zwingen selbst Kinder unter menschenunwürdigen Bedingungen zu arbeiten. Frauen und Mädchen werden als Sexsklavinnen gehalten. Dennoch wird das Coltan von internationalen Unternehmen gekauft - und damit der Kreislauf aus Ausbeutung, Gewalt und Krieg aufrecht erhalten. <<< 
http://de.wikipedia.org/wiki/Coltan

Trackbacks

  1. PingBack

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt