FoeBuD erhält Theodor-Heuss-Medaille

Donnerstag, 15. April 2021 um 08:02 - futziwolf

Für sein außerordentliches Engagement für die Bürgerrechte wird dem
FoeBuD e.V. im April die Theodor-Heuss-Medaille verliehen.

Die Theodor Heuss-Stiftung begründet die Verleihung mit dem
"außerordentlichen Engagement, mit dem Sie sich seit Langem durch Ihre
Aktivitäten im Bereich des Datenschutzes für Bürgerrechte und im
weiteren Sinne für eine an den Bedürfnissen der Menschen orientierte
Gesellschaft einsetzen. Mit der Verleihung der BigBrotherAwards machen
Sie die Öffentlichkeit auf den mißbräuchlichen Umgang mit den sich
immer rasanter verändernden Möglichkeiten durch die
wissenschaftlich-technischen Entwicklungen aufmerksam und weisen damit
drastisch auf die Verantwortung nicht nur der politischen
Institutionen, sondern auch des Einzelnen hin, seine Rechte zu
erkennen und entsprechend wahrzunehmen."

FoeBuD-Gründer Rena Tangens und padeluun freuen sich über die
Auszeichnung: "Datenschutz und Bürgerrechte sind wichtige Themen in
der Öffentlichkeit geworden und haben ganz neue Kreise erreicht, der
Widerstand gegen Überwachung bewegt mittlerweile sehr viele Menschen.
Die Verleihung der Theodor-Heuss-Medaille zeigt, dass der Anteil des
FoeBuD an dieser Entwicklgung anerkannt wird."

Die Aktiven des 1987 gegründeten Vereins haben viel dafür getan, das
Bewußtsein für den Wert der Privatsphäre zu wecken. Gemeinsam mit
anderen Bürgerrechtsorganisationen hat der FoeBuD maßgeblich dazu
beigetragen, Überwachung und uferloses Datensammeln in den Fokus der
öffentlichen Wahrnehmung zu bringen.

Die BigBrotherAwards machten Rabattkarten, Scoring, Mautkameras,
Anti-Terror-Gesetze, Farbkopierer und Handyüberwachung als Gefahr für
Bürgerrechte und Privatsphäre bekannt. RFID-Funktechnik kam durch sie
als Schnüffelchips in die Schlagzeilen, der FoeBuD wurde zu diesem
Thema von der EU-Kommission, vom Wirtschaftsministerium und einer
Bundestagsfraktion als Experten eingeladen. Seit zwei Jahren engagiert
sich der FoeBuD gegen die sogenannte Vorratsdatenspeicherung - die
Komplett-Speicherung aller Telefon- und Internetverbindungen. Zur
Demonstration in Berlin waren 15.000 Menschen auf der Straße - die
größte Demonstration gegen Überwachung seit der Volkszählung in der
80er Jahren. 34.000 Bürgerinnen und Bürger beteiligen sich an einer
Verfassungsbeschwerde gegen die Vorratsdatenspeicherung. Das ist
größte Verfassungsbeschwerde seit dem Bestehen der Bundesrepublik.

Auch der FoeBuD wächst, er hat in den letzten zwei Jahren seine
Mitgliederzahl verdreifacht. Der FoeBuD ist gemeinnützig und lebt
durch die Arbeit von vielen Freiwilligen. Er erhält eine
Basisförderung der Stiftung bridge und finanziert sich durch
Mitgliedsbeiträge und private Spenden.

Der Theodor-Heuss-Preis und die dem Preis ebenbürtigen
Theodor-Heuss-Medaillen werden seit 1965 alljährlich von der
Theodor-Heuss-Stiftung vergeben, um bürgerschaftliche Initiative und
Zivilcourage zu fördern. Im Kuratorium der Stiftung sind u.a. Jutta
Limbach, Burkhard Hirsch, Gesine Schwan und Richard von Weizsäcker.

Weitere Theodor-Heuss-Medaillen gehen in diesem Jahr an die
Herausgeber des Grundrechte-Reports, den Jorunalisten Boris
Reitschuster und das Fanprojekt Dresden. Der Theodor-Heuss-Preis 2008
geht an den ehemaligen Innenminister Gerhart Baum.

Die Verleihung findet am 12. April 2008 von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr
im Weißen Saal des neuen Schlosses in Stuttgart statt und wird vom
Fernsehsender Phoenix aufgezeichnet.

Websites: http://www.FoeBuD.org
http://www.BigBrotherAwards.de



Über den FoeBuD e.V.:

Der FoeBuD e.V. setzt sich seit 1987 für Bürgerrechte und Datenschutz
ein. Beim FoeBuD treffen unterschiedlichste Menschen zusammen, die
Technik und Politik kritisch erkunden und menschenwürdig gestalten
wollen.

Wir wehren uns dagegen, dass unsere Demokratie "verdatet und verkauft"
wird. Wir wollen keine Gesellschaft, in der Menschen nur noch als
Marketingobjekte, Manövriermasse beim Abbau des Sozialstaates oder als
potentielle Terroristen behandelt werden. Wir wollen eine lebendige
Demokratie.

Der FoeBuD klärt auf durch Öffentlichkeitsarbeit, Vorträge,
Veranstaltungen und charmante Aktionen. So richtet der FoeBuD jährlich
die BigBrotherAwards ("Oscars für Datenkraken") in Deutschland aus.
Mit unserem Fachwissen mischen wir uns - auch ungefragt - in
politische Prozesse ein. Der FoeBuD arbeitet für eine lebenswerte Welt
im digitalen Zeitalter.



Über die Theodor-Heuss-Stiftung:

Die Theodor-Heuss-Stiftung will die Erinnerung an die Persönlichkeit
und das Lebenswerk von Theodor Heuss lebendig halten und dazu
beitragen, dass in Deutschland und Europa demokratische Traditionen
und Werte entstehen und sich entwickeln können. Sie fördert
vorbildlich demokratisches Verhalten, ungewöhnliche Zivilcourage und
beispielhaften Einsatz für das Gemeinwohl.

Theodor Heuss hat nicht nur das Grundgesetz der Bundesrepublik
maßgeblich geprägt und durch seine Amtsführung die Anfänge unserer
demokratischen Kultur gestaltet, er hat durch sein ganzes Leben und
Werk ein Beispiel demokratisch-liberaler Gesinnung und
bürgerschaftlicher Verantwortung gegeben. »Demokratie und Freiheit
sind nicht nur Worte, sondern lebensgestaltende Werte« Diesem
Grundanliegen von Theodor Heuss trägt auch das 1989 von der
Theodor-Heuss-Stiftung und der Akademie für Bildungsreform ins leben
gerufene Förderprogramm »Demokratisch Handeln« Rechnung.

Von Anfang an hat die Stiftung versucht, durch die Würdigung von
bürgerschaftlicher Initiative und Zivilcourage auch wichtige
politische und gesellschaftliche Entwicklungen frühzeitig ins
öffentliche Bewußtsein zu tragen. Themen und Preisträger, die sie
gewählt hat, sind so zu einer »demokratischen Zeitansage« geworden.

Freundliche Grüße
FoeBuD e.V.
Rena Tangens & padeluun

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt