Kolumbien-Ausstellung wandert durch Deutschland

Donnerstag, 15. April 2021 um 06:25 - futziwolf

Die Kolumbien-Ausstellung "rostro de la resistencia" wandert durch Deutschland
Am Montag, 29.10.2007 wird die Ausstellung in Saarbrücken eröffnet.
Bis Sommer 2008 wird sie in 10 weiteren Orten in Deutschland zu sehen sein.

Die Foto-Austellung "Rostro de la Resistencia" entstand auf mehreren
Reisen durch Kolumbien. Der italienische Fotograf Oscar Paciencia besuchte
von Gewalt und Terror betroffene soziale Basisorganisationen und ländliche
Gemeinden in Krisengebieten. Diese Ausstellung widmet sich einem Thema,
das der Öffentlichkeit sonst verborgen bleibt: In Kolumbien wird seit mehr
als vier Jahrzehnten Krieg geführt. Die Fotografien erzählen die
Geschichte derer, die ihren Alltag in den Konfliktgebieten Kolumbiens
verbringen.

Der Konflikt in Kolumbien wird nicht nur zwischen Guerilla und Staat
geführt. GewerkschafterInnen, MenschenrechtsaktivistInnen und linke
Oppositionelle sind Opfer eines schmutzigen Krieges. Systematisch werden
RegimekritikerInnen von staatlich protegierten paramilitärischen
Todesschwadronen bedroht, verfolgt und ermordet. Mehr als 14000 Menschen
wurden in den letzten 10 Jahren aus politischen Motiven getötet. Besonders
stark betroffen vom Krieg ist die ländliche Bevölkerung in Krisengebieten.
Sie ist zum Gegenstand des Konfliktes geworden, um welchen und gegen
welchen zugleich Krieg geführt wird: In Kolumbien gibt es 3,5 Millionen
intern Vertriebene. Das ist die höchste Zahl von Binnenflüchtlingen auf
der Welt nach dem Sudan. Häufig sind ökonomische Motive Ursache von
Massenvertreibungen: Paramilitärs werden vor allem in Gegenden aktiv, die
wegen ihrer wertvollen natürlichen Ressourcen (z.B. Öl oder Gold) von
strategischen Interesse sind.

Die Ausstellungseröffnung: Montag 29.10.07 um 19 Uhr, präsentiert von
kolumbienkampagne berlin und Attac Saar: Café Casa Andina, Kronenstr. 1a,
66111 Saarbrücken. Danach ist die Ausstellung noch vom 29.10.2007 bis
12.11.2007 im Café Casa Andina Saarbrücken zu sehen, geöffnet: Di-So.
14-20 Uhr.

Die weiteren Termine:
12.11. bis 16.11. St.Ingbert;
21.11. bis 6.12. Leipzig;
10.12. bis 28.12. Berlin;
07.01. bis 28.01. Reutlingen.

Weitere Informationen unter http://www.fdcl-berlin.de und
http://www.labournet.de/internationales/co
Bilder der Ausstellung im Internet: http://www.nuncamas.info/indexrostro.html
email: kolumbienkampagne@emdash.org

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt