Spendenaufruf von FoeBuD

Mittwoch, 14. April 2021 um 12:08 - futziwolf

Liebe Bürgerrechts- und Datenschutzinteressierte,
liebe FoeBuD-Unterstützerinnen und -Unterstützer,
wir brauchen dringend Geld, um unsere Aktivitäten gegen die Vorratsdatenspeicherung weiter finanzieren zu können. Dafür bitten wir um Ihre Spenden. Denn jetzt gilt`s: Im Herbst soll im Bundestag die Entscheidung über das "Gesetz zur Neuregelung der Telekommunikationsüberwachung" fallen.

Das geplante Gesetz soll Telekommunikationsunternehmen verpflichten,
die Verbindungsdaten aller Kunden verdachtsunabhängig für 6 Monate zu
speichern - sozusagen "auf Vorrat". Auf diese Weise kann für die
gesamte Bevölkerung nachvollzogen werden, wer wann mit wem per
Telefon, Handy oder Internet Kontakt gehabt hat.

Die Vorratsdatenspeicherung hat zur Folge, dass sensible Informationen
über persönliche soziale Beziehungen, über alltägliche Bewegungen und
über die gesamte Lebenssituation Einzelner gesammelt werden. Anwalts-,
Arzt- und andere Berufsgeheimnisse werden ausgehöhlt. Die Maßnahme
ermittelt nicht gezielt gegen Verdächtige, sondern betrifft alle
Bürgerinnen und Bürger.

Der FoeBuD hat das Engagement gegen die Vorratsdatenspeicherung dieses
Jahr zu seinem Schwerpunkt gemacht, weil dieses Gesetz die
Grundprinzipien unserer Verfassung bedroht. Wir haben uns mit mehreren
Bürgerrechtsorganisationen im "Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung"
zusammengeschlossen, um die Kräfte zu bündeln. Unser Ziel ist, das
Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung zu verhindern. Falls das Gesetz
vom Bundestag trotzdem beschlossen werden sollte, werden wir eine
Sammel-Verfassungsbeschwerde vor dem Bundesverfassungsgericht
unterstützen.

Zusammen mit dem AK Vorrat organisieren wir am Samstag, 22. September
2007 eine bundesweite Demonstration "Freiheit statt Angst" in Berlin
gegen die Vorratsdatenspeicherung.

Wir wollen die Bevölkerung (und die Bundestagsabgeordneten!) durch
Öffentlichkeitsarbeit und Aktionen aufklären, wir organisieren den
Protest und wollen eine kritische Masse mobilisieren. Wir haben
bereits Unmengen an Zeit und Geld investiert. Doch nicht alles kann aus
anderen Töpfen finanziert werden - und auch ehrenamtliche
Arbeit kostet Geld: Zum Beispiel Druck- und Versandkosten für Infomaterial
und Plakate, Telefon, Reisekosten etc. Aktuell liegt der Nachdruck von
Demoplakaten an - die Nachfrage ist so groß, dass die erste Auflage
bereits vergriffen ist...

Für all das brauchen wir Ihre Unterstützung.
Bitte spenden Sie!

Rena Tangens und padeluun
für die Aktiven des FoeBuD e.V.


Einzelspenden erbitten wir auf unser Spendenkonto:

Konto 2129799
Sparkasse Bielefeld
BLZ 48050161

Online Spenden: https://http://www.foebud.org/spende/

Hier sind auch regelmäßige Spenden per Lastschrift möglich.
Die sind uns am liebsten, weil sie langfristig planbar sind und am
wenigsten Verwaltungsaufwand machen.

Der FoeBuD ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt und kann eine
Spendenquittung ausstellen.


Weitere Informationen:
http://www.foebud.org
http://www.vorratsdatenspeicherung.de
http://www.FreiheitStattAngst.de

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt