Wenn Kameras mit Dir sprechen ...

Mittwoch, 14. April 2021 um 13:59 - futziwolf

Großbritannien (und Google) weitet Überwachung aus.
"Hallo, Sie da in dem grauen Hemd, können Sie bitte den Becher aufheben und ihn in den Mülleimer werfen", tönt es wie aus heiterem Himmel. Der junge Mann, der seinen Abfall gerade noch so achtlos fallen gelassen hat, läuft knallrot an. Er sieht sich kurz um und folgt dann doch den Anweisungen, die aus den Lautsprechern einer der Überwachungskameras gekommen sind, die hier in der Fußgängerzone im Stadtzentrum von Middlesbrough installiert sind.
weiterlesen:
http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,,OID6875722_REF1,00.html

und:
Googles panoptischer Blick:
Google hat Straßen in Städten fotografieren lassen. Mit Bild- oder Gesichtserkennung, wie sie gerade von einem Konzern entwickelt werden, wird der panoptische Blick noch bedenklicher werden.
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25431/1.html

Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt