Egotronic Konzertnachlese

Sonntag, 28. Februar 2010 um 21:29 - futziwolf
... wozu Konzertfreikarten aus der Verlosung im aponaut gut sind!
Bericht zum Konzert vom 27.02.2010 im Bahnhof Langendreer

Die Angst vor dem Pöbel

Samstag, 27. Februar 2010 um 15:52 - futziwolf
Verzicht auf Arbeit muss sich wieder lohnen Teil 2
... Gott brachte die schweißtreibende Arbeit als Strafe über den Menschen.
Liebe Schwester Westerwelle,
folgenden Abschnitt aus George Orwells Erlebnissbericht "Down and Out in Paris and London" möchten wir ihrem Engagement für die Vollbeschäftigung widmen:
>>  Wenn wir annehmen, das die Arbeit [im Original: eines plongeur, also Tellerwäschers] mehr oder weniger unnötig ist,
dann erhebt sich die Frage: Warum wollen einige, daß er seine Arbeit überhaupt weitermacht? Ich versuche über den
naheliegenden wirtschaftlichen Grund hinauszugehen und mich zu fragen, was für eine Art von Vergnügen es irgend
jemandem machen kann, sich Menschen vorzustellen, deren Lebensinhalt z.B. das Schrubben von Geschirr ist.
[oder irgendeiner anderen stumpfsinnigen 78h-Tätigkeit, die einen noch nicht mal ernähren kann] Denn es besteht
kein Zweifel daran, daß Menschen - solche, denen es sehr gut geht - ihr Vergnügen daran haben.
Ein Sklave, sagte Marcus Cato, sollte arbeiten, wenn er nicht gerade schlafe.
Es käme nicht darauf an, ob seine Arbeit gebraucht würde oder nicht - er habe einfach zu arbeiten,
denn Arbeit sei a prori gut - zumindest für Sklaven.
Diese Einstellung existiert noch heute, und sie hat ganze Berge unsinniger Plackerei hervorgebracht.

Freiräume - Land For Free

Freitag, 26. Februar 2010 um 18:59 - futziwolf
Kultur selbst organisieren, politische Mitsprache, eigene Orte der Selbstbestimmung finden.

Lächerlicher Repressionszirkus in Berlin

Freitag, 26. Februar 2010 um 18:15 - futziwolf
Wir werden es heute nicht mehr nach Hause schaffen,
denn andere schmieden die Pläne für unseren Abend...
ein Bericht aus der Hauptstadt, von Die Vier vom Fiat Fiorino

LV Nr.4 ist da!

Montag, 22. Februar 2010 um 21:37 - futziwolf
Die Nr.4 des Literatur- und Artmagazines LV von Marc Mrosk ist erschienen:
>>>>>>>>>>>>>>> 

MARC MROSK im aponaut
und @myspace

Unter www.issuu.com/elvau gibts jetzt alle LV Ausgaben zum Download.

Gegen ProNRW und NPD in Duisburg!

Sonntag, 21. Februar 2010 um 22:10 - futziwolf
Unter dem Motto "Für ein selbstbestimmtes Leben - Rechtes Märchenland zerlegen" findet sich ein emanzipatorischer Aufruf und weitere Informationen gegen den von ProNRW und NPD geplanten Wahlkampfauftakt in Duisburg Ende März. Desweiteren gibt es aktualisiert am 28.04.2010 ein Papier zu dem Thema „Jenseits von antimuslimischem Rassismus und Islamismus“.
Im folgenden nun der Aufruf:

Schöne neue Arbeitswelt

Sonntag, 21. Februar 2010 um 17:00 - futziwolf
der aponaut fordert: Verzicht auf Arbeit muss sich wieder lohnen
Verweigerung von Arbeit ist Selbstverwirklichung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben

Wie glücklich macht eigentlich Arbeit in einer Gesellschaft,
deren Betriebssystem auf Konkurrenz, Siege und Niederlagen setzt?

Gott brachte die schweißtreibende Arbeit als Strafe über den Menschen. "Sie ist die wesentliche Voraussetzung für die Selbstverwirklichung der Menschen und für ihre Teilhabe am gesellschaftlichen Leben", erläutert uns dagegen der DGB im Grundsatzprogramm [extern] Zukunft der Arbeit. Sollte die Bibel doch Recht haben? Solche paradoxen Befindlichkeiten gegenüber der Arbeit, die dem Geschichtsontologen Karl Marx als "ewige Naturnotwendigkeit" erschien, prägen einen diffusen Begriff jenseits einer eindeutigen positiven oder negativen Besetzung. Arbeit macht das Leben sauer und bietet andererseits hohe Zufriedenheitsgarantien und sei es nur die einer höheren gesellschaftlichen Achtung gegenüber Menschen ohne Arbeit. >>>  von Goedart Palm in Telepolis

Mobilität der Menschen extrem gut vorhersagbar

Samstag, 20. Februar 2010 um 16:07 - futziwolf
Mit der Analyse der Bewegungsprofile von Zehntausenden von Handynutzern wird eine neue Ebene der Massenüberwachung eingeleitet. >>> lustig

Mehr Armut, mehr Grundeinkommen

Samstag, 20. Februar 2010 um 14:52 - futziwolf
Faulenzerdebatten werden weltweit geführt.
Bedingungsloses Grundeinkommen wird in Europa diskutiert,
aber in Afrika und Brasilien schon ausprobiert

Es ist revolutionär, sagen die einen, utopisch, die anderen: Die Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommen ist in Deutschland und Europa noch immer nicht mehr als ein Kaffeehausthema. Die Idee, dass jeder - ob Kleinkind, Rentner, Millionär oder Obdachloser monatlich ein Einkommen erhält und das ohne Vorbedingungen - klingt für viele verlockend – ist aber derzeit nicht politikfähig. Das Ganze sei zu teuer, die Menschen würden nicht mehr arbeiten, nur noch in der Hängematte liegen und die Angst vor einer Abschaffung des herkömmlichen Sozialstaats sind nur einige der Vorurteile.
Pilotprojekt bedingungsloses Grundeinkommen

Wir wollen unsern alten Kaiser Willem wieder ham ...

Donnerstag, 18. Februar 2010 um 13:57 - futziwolf
... oder macht Westerwelle den Möllemann?
Nachdem Schwester Westerwelle zeigt, daß er von der SPD gelernt hat wie man sich selbst abschießt, droht nun die Rettung der CDU zurück in die große Koalition oder stehen die Grünen schon als Ersatzliberale parat?
>>> Interessenvertretung lamentierender Steuerbürger

Peter Sloterdijks postmodernere Variante des Neoliberalismus:
>>> Die Revolution der gebenden Hand

Duisburg ohne filmforum?

Donnerstag, 18. Februar 2010 um 00:42 - futziwolf
AUFRUF
Das Haushaltssicherungskonzept betrifft das Filmforum am Dellplatz, das es nach HSK-Entwurf bald nicht mehr geben wird.es liegen im Kino zwei Unterschriftenlisten aus:
- eine für alle, die für den Erhalt dieses einzigen Programmkinos in Duisburg votieren wollen
- und eine, in der sich die KünstlerInnen Duisburgs für diesen Erhalt einsetzen.am 22.02. wird es eine pressekonferenz im Kino geben, zu welchem Anlass die gesammelten Solidaritätsbekundungen veröffentlicht werden sollen. deshalb leiten wir hiermit gerne die Bitte des Filmforums und insbesondere der InitiatorInnen der KünstlerInnen-Erklärung für das Filmforum weiter:
Geht bis zum 21.02. zum Filmforum, fragt an der Theke des Café Movies nach dem KünstlerInnen-Aufruf, lest ihn und - unterschreibt. die andere Liste liegt sichtbar im Kino und im Café aus.
Wenn auch Sie Ihre Meinung öffentlich machen wollen:  freunde@filmforum.de

Bassist gesucht

Mittwoch, 17. Februar 2010 um 23:27 - futziwolf
Bassist/-in gesucht für deutschsprachiges Projekt
der/die ambitioniert und spackig genug ist und zu komischer, deutschsprachiger Musik spielen will,
die sich irgendwo zwischen Beatles, Peter Licht und Ton Steine Scherben bewegt.
Wir 3 (Drums, Keyboard und Gitarre/Gesang) proben einmal pro Woche in Essen
und wollen schnell live spielen.
Also musst du gut an deinem Instrument sein und idealerweise bereit und fähig, auch mal mitzusingen.
Wir sind es auch.
Fragen? Spass? Schreib!                 an:   toupis@web.de


YouTube-Direktlink

Drohnen beschützen nicht, sie drohen!!!

Mittwoch, 17. Februar 2010 um 20:24 - futziwolf
Drohnen: Deutsche Polizisten als Luftfahrzeugfernführer
>>> Deutsche Länderpolizeien und die Bundespolizei experimentieren weiter mit dem Einsatz fliegender Kameras. Die Bundesregierung ändert vorsorglich die Luftverkehrs-Ordnung



>>> Britische Polizei meldete erste Festnahme aufgrund des Einsatzes einer Drohne, die unbemannten Flugzeuge sollen mit "nichttödlichen Waffen" ausgestattet werden

>>> TASER und Handyüberwachung
>>> US-Strategie: Lieber töten, als Gefangene machen
>>> Fliegende Kameras für Europas Polizeien
>>> Wenn der Taser kommt

COPY-ART is back

Samstag, 13. Februar 2010 um 21:58 - futziwolf
ein stopmotion VIDEO das an zeiten erinnert als man mit copier- und faxgeräten noch spaß haben konnte.
>>> MAIL-ART >>>  COPY-ART  >>>  FAX-ART >>>  T-SHIRT ART

Vorläufiges Endergebniss der Samstagsziehung

Samstag, 13. Februar 2010 um 20:18 - futziwolf
Dresden: 13. Februar - Massenblockaden gegen Rechts  >>> Gutmenschen gegen Rechts >>> ARD