Demonstrationen für Vermögenssteuer und Schuldenabbau [UPDATE]

Samstag, 29. September 2012 um 15:20 - futziwolf
Die fätten Jahre sind vorbei
Aktionstag 29. September 2012
>>> Fehlende Kita-Plätze, geschlossene Bibliotheken, mangelhafter Nahverkehr – der öffentlichen Hand fehlt das Geld für wichtige Investitionen. Dem stehen gigantische private Vermögen entgegen. Sie müssen wieder an der Finanzierung unseres Gemeinwesens beteiligt werden - mit einer einmaligen Vermögensabgabe und einer dauerhaften Vermögensteuer. Mit einem bundesweiten Aktionstag am 29. September 2012 fordern wir dies ein - in Berlin, Bochum, Frankfurt, Köln, Hamburg und weiteren Städten. <<< umfairteilen.de

*** umfairteilen-News im Sekundentakt bei Twitter #umfairteilen ***

> In Portugal warnt auch das Militär die konservative Regierung
[UPDATE 01.10.]
> zeit.de
> faz.net
> Attac.de
> tagesschau.de

Verfassungschutz darf linke Vereine abschalten

Samstag, 29. September 2012 um 15:19 - futziwolf
Vereine befürchten Verlust der Gemeinnützigkeit
>>> Der Bundestag ist dabei, das Jahressteuergesetz 2013 zu verabschieden. So weit, so langweilig. Bis auf die Kleinigkeit, dass danach der Verfassungsschutz – genau, DER Verfassungsschutz – darüber entscheidet, welche Vereine gemeinützig bleiben und also in den Genuß der für viele Vereine nötigen Fördergelder kommen.
Der Verfassungsschutz? Was hat der damit zu tun? <<< annalist.noblogs.org
Bei der Süddeutschen gibt’s auch einen kleinen Film zur Kundgebung: Vereine befürchten Verlust der Gemeinnützigkeit


News @ EQUINOX : DJ Scientist - For Better, For Worse 2LP

Freitag, 28. September 2012 um 21:40 - futziwolf
DJ Scientist - For Better, For Worse 2LP
Label : EQUINOX Records
Release Date Vinyl: Oct 26th
DJ Scientist Artist Page
„For Better, For Worse“ ist das bisher unveröffentlichte Debütalbum von DJ Scientist aus Berlin. Entstanden in den Jahren 2001 bis 2006 ist es ein überaus beachtliches und zu 100% aus Samples bestehendes instrumentales Werk, welches, auch nach dem um 6 Jahre verzögerten Erscheinungsdatum, noch die Kraft besitzt, den Hörer in die musikalisch äußerst vielschichtige Welt des leidenschaftlichen Plattensammlers und Künstlers hineinzuziehen.


Sous Les Pavés Labelfest im DRUCKLUFT Oberhausen

Donnerstag, 27. September 2012 um 00:02 - futziwolf
Dieses Jahr findet zum ersten mal das Sous Les Pavés Labelfest im Druckluft Oberhausen statt.
Am 29.09.2012 versammeln sich im Druckluft ein Haufen Künstler, Bands, Dj's, Labelmates, Freunde und Bekannte aus unseren Umfeld und erweiteten Dunstkreis um das Festival einen Tag und eine lange Nacht zu zelebrieren!
Es gibt Live Musik, Performances, DJ Sets, eine Ausstellung, eine Aftershowparty und nicht zuletzt Tapes!
Zu diesem Anlass werden Bands und Produktionen des Label vorgestellt und ein neues Tape von
Finger on Tallinn veröffentlicht.
Sous Les Pavés ist ein kleines Label, dass hauptsächlich, aber nicht nur, Tapes mit verschrobener, abseitiger, anstrengender oder sonstwie marginalisierter Musik veröffentlicht. Ursprünglich aus der Crew der Independance Party und dem ART ATTACK Festival im AZ Mülheim hervorgegangen, veranstalten wir nun unregelmässig Ausstellungen, Konzerte, Partys, Theater, Performances und Vorträge unter dem Namen Sous Les Pavés.
*** WELTPREMIERE-KUNST-KLANG-WELTWUNDER ***
Das RecordReleaseKonzert von Finger on Tallinnbisher ein Soloprojekt
der
Sängerin Elisa, exclusiv im DRUCKLUFT!
Das Tape wurde gerade  eingespielt um das Solowerk zu veröffentlichen.
Das Konzert im DRUCKLUFT wird mit BigBand, die sich in den letzten Wochen
auf einigen wenigen aber begeistert aufgenommenen Konzerten
warmspielen konnte,
präsentiert.
Sous Les Pavés Labelpreview

Proteste in Spanien niedergeknüppelt [UPDATE]

Mittwoch, 26. September 2012 um 02:11 - futziwolf

Proteststurm in Portugal
Wieder protestieren Tausende in Madrid
Proteste in Spanien sorgen für "Unruhe" bei Investoren
Tagesschau verschläft Spanien-Krawalle und beschimpft Kritiker
Regierung putscht gegen das Volk

BERTELSMANN - Neues von der Nebenregierung

Dienstag, 25. September 2012 um 13:42 - futziwolf
"wertorientiert" - "gemeinnützig" - "unternehmensneutral"
Bertelsmann ist "wachstumsdynamisch" unterwegs

>>> Ein großer Auftritt jetzt, in der deutschen Hauptstadt, mit dem Thema "Der Wert Europas". Guido Westerwelle sprach, internationale Prominenz diskutierte, arte und deutschlandradio übertrugen - verantwortlich für das Ereignis waren das Außenministerium und die Bertelsmann-Stiftung. Elmar Brok (MdEP) wirkte mit, lange Jahre ein personales Beispiel für das Funktionieren von "Public-Private-Partnership"; er war zugleich als europäischer Spitzenparlamentarier und als Manager von Bertelsmann tätig. Auch Peter Sloterdijk fehlte nicht, der Theoretiker eines von Steuern befreiten Gemeinwesens. Steuerbegünstigt immerhin sind die der Politik hilfreichen Stifter in Gütersloh.
... Ideelle Macht hat sich bei der Stiftung angesammelt, mit einer eindeutigen Zielsetzung: Bisher staatliche oder kommunale Institutionen zu erschließen für unternehmerische Denkmuster und Interessen, bisher öffentliche Dienstleistungen zu "privatisieren", und dies stets mit dem Argument, so sei "Bürgernähe" herzustellen. <<< telepolis

"Wo es schmerzt, da greift man hin" (39)

Dienstag, 25. September 2012 um 12:50 - monsignore genickschuss
TIL SCHWEIGERS HELDEN UND TUCHOLSKYS MÖRDER
1924, sechs Jahre nachdem das bis dahin größte und best organisierte Morden der Menschheitsgeschichte endlich zu Ende gegangen war, schrieb Kurt Tucholsky als Ignaz Wrobel den kurzen Text „Vor Verdun“ und schilderte darin Grauen und Elend des Krieges so eindringlich, dass mir, wenn ich ihn nun wieder zur Hand nehme, noch immer zum Heulen und zum Kotzen ist. Und er benannte die Interessen, die hinter diesem Krieg standen, seine Profiteure, die großen Schuldigen, aber auch die kleinen:
„Und die Eltern? Dafür Söhne aufgezogen, Bettchen gedeckt, den Zeigefinger zum Lesen geführt, Erben eingesetzt? Man müsste glauben, sie sprächen: Weil ihr uns das einzige genommen habt, was wir hatten, den Sohn - dafür Vergeltung! Den Sohn, die Söhne haben sie ziemlich leicht hergegeben. Steuern zahlen sie weniger gern. Denn das Entartetste auf der Welt ist eine Mutter, die darauf noch stolz ist, das, was ihr Schoß einmal geboren, im Schlamm und Kot umsinken zu sehen. Bild und Orden unter Glas und Rahmen - `mein Arthur!' Und wenns morgen wieder angeht?“

Protest gegen Bundeswehr an Schulen

Montag, 24. September 2012 um 11:36 - futziwolf
Die Bundeswehr wirbt intensiv um Nachwuchs.
Ein Aktionsbündnis macht jetzt mobil gegen ihren wachsenden Einfluss an Schulen.
BERLIN taz | Seit dem Ende der Wehrpflicht muss sich die Bundeswehr offensiv um Nachwuchs bemühen – und dafür kräftig die Werbetrommel rühren. Auf Jobmessen präsentiert sie sich als attraktiver Arbeitgeber, neuerdings wirbt sie mit Anzeigen in Jugendzeitschriften wie der Bravo für „Adventure Camps“ um die Rekruten von morgen.
Auch an den Schulen ist die Truppe ziemlich präsent: Die 94 hauptamtlichen Jugendoffiziere der Bundeswehr organisierten im vergangenen Jahr rund 10.000 Veranstaltungen, mit denen sie 156.000 Menschen erreichten. Meistens kommen die Jugendoffiziere zu Vorträgen in den Unterricht, manchmal laden sie auch ganze Schulklassen auf Schnuppertour in die Kaserne ein. <<< taz.de

Nazis gegen Hitler

Montag, 24. September 2012 um 11:24 - futziwolf
Otto Strasser und der "Revolutionäre Nationalsozialismus"
>>> Otto Strasser ist in der rechten Szene zum Teil beliebter als Adolf Hitler. Bei den Demonstrationen des "Nationalen Widerstands" findet man das Zeichen des Strasser'schen "Revolutionären Nationalsozialismus", Hammer und Schwert, auf vielen Fahnen und Transparenten. Der NSDAP-Renegat hat den entschiedenen Vorteil, sich nicht bei einem Holocaust die Finger schmutzig gemacht zu haben. Vor allem ist er im Gegensatz zu Hitler kein Bündnis mit dem Großkapital eingegangen. Die sozialrevolutionäre und antikapitalistische Ausrichtung dieses wichtigsten Theoretikers der NS-Linken macht ihn gerade für viele jüngere Neofaschisten attraktiv. Seine starke Wirksamkeit in der heutigen Rechten ist ein Grund, sich mit "Hitlers Feind Nummer 1" (Joseph Goebbels), dessen Anhänger im "Dritten Reich" massiver verfolgt wurden als die Kommunisten, einmal näher zu beschäftigen.
... Auch im Weltbild der Strasser-Anhänger hat der Antisemitismus seinen Platz: Es gilt ihr "Kampf dem Judentum, das im Verein mit den überstaatlichen Mächten der Freimaurerei und des Ultramontanismus teils aus Artzwang, teils aus Willen das Leben der deutschen Seele zerstört."
... Otto Strassers Nachwirkung im heutigen Rechtsradikalismus ist enorm. Antikapitalismus ist unter Rechten sehr en vogue. Die NPD, die immer starke strasseristische Strömungen beherbergte, punktet vor allem im Osten Deutschlands mit Sozialkritik und sozialistischer Rhetorik. Weiterhin spielen sowohl in der Theorie als auch gerade in der ästhetischen Selbstinszenierung der "Freien Kamerad-schaften" und der "Autonomen Nationalisten" Elemente des Revolutionären Nationalsozialismus eine große Rolle.
In England war der Strasserismus in der "National Front" (NF) der frühen 70iger und frühen 80iger Jahre des letzten Jahrhunderts eine prominente Position. Ehemalige Aktivisten der NF wie der "Nationalanarchist" Troy Southgate, der ein Buch mit dem Titel "Otto Strasser: The Life and Times of a German Socialist" geschrieben hat, führen heute diese Tendenz weiter.  <<< telepolis

Filme, die Sie unbedingt sehen müssen

Samstag, 22. September 2012 um 11:37 - futziwolf
Die Mondverschwörung
Eine satirisch-dokumentarische Reise

"Wo Rudolf Steiner und Adolf Hitler sich gute Nacht sagen"
>>> Eine satirisch-dokumentarische Reise in die Untiefen deutscher Mondverehrung: Der vermeintliche US-amerikanische Reporter Dennis Mascarenas sondiert den breiten Markt an Mondprodukten und lässt in entlarvenden Interviews mit Mondlandbesitzern, UFO-Gläubigen und Vertretern von fragwürdigen esoterischen bis antizionistischen Theorien Deutschlands finsterste Vergangenheit lebendig werden. <<<
Der Film ist am Sonntag, 23. September 2012 21.45 Uhr auf 3sat zu sehen.
>>> Reporter Mascarenas, tatsächlich amerikanischer Journalist, lässt seine obskuren Gesprächspartner einfach reden, fragt als vermeintlich interessierter Reporter nach und hört geduldig zu. Die Experten erklären mit Seelenruhe ihre eskapistischen Vorstellungen über Atlantis, Hohlwelt und Flugscheiben. Der sympathische Ami, in dessen Heimatsprache "lunatic" ("mondisch") für "irrsinnig" steht, verkneift sich Diskussionen oder moralische Kommentare. So witzig die halbdokumentarisch festgehaltenen Begebenheiten auch sind, so tragisch ist das Thema, denn Mascarenas Gesprächspartner bestehen nicht nur aus leichtgläubigen Schwärmern, sondern auch aus offensichtlich stark verwirrt Personen, die in geistigen Parallel(hohl)welten leben und beispielsweise an getarnte Riesenraumschiffe über unseren Großstädten und telepathische Bibliotheken glauben. Aus solchem Sud stammte die Ariosophie, die das geistige Fundament für den Blut- und Boden-Wahn der Nazis legte. Spätestens dann, wenn Mascarenas in einem Hinterzimmer junge Menschen besucht, die andächtig den Geschichten von UFO-Predigern über Reptoiden bzw. Reptiloiden und das Dritte Reich lauschen, kommt man ins Grübeln.
... Das nun erschienene DVD-Set enthält eine umfangreiche Sammlung an Outtakes, die es zwar nicht in den von einer Story zusammengehaltenen Film geschafft haben, aber Glaubenswelten einiger Deutschen offenbaren, die den Betrachter auf eine bisweilen harte Belastungsprobe stellen. <<< via telepolis

Na endlich :: Kein Wachstum mehr ab 2050

Freitag, 21. September 2012 um 01:46 - futziwolf
Die seit zweieinhalb Jahrhunderten permanent steigenden Pro-Kopf-Einkommen könnten sich in den USA, aber auch in anderen Ländern als einmalige Episode erweisen.
>>> Prognosen sind bekanntlich besonders dann fragwürdig, wenn sie die Zukunft betreffen. Und so bleibt angesichts der enormen Abhängigkeit der westlichen Staaten von positiven Wachstumsraten also noch immer die Hoffnung, dass sich die Erwartungen von Robert J. Gordon, Ökonomie-Professor an der Northwestern University in Chicago, nicht bewahrheiten. Denn Gordon nimmt in einer Studie an, dass – unabhängig von allen zyklischen Trends – das Wirtschaftswachstum in den USA in absehbarer Zeit zum Stillstand kommen wird.
... Aber selbst wenn das Innovationstempo nun weiterhin die Rate der zwei Jahrzehnte bis 2007 beibehalten würde, wären die USA (ebenso wie die meisten anderen westlichen Staaten) nun dennoch sechs starken "Gegenwinden" ausgesetzt, die das langfristige Wachstum auf die Hälfte oder sogar deutlich die reale Wachstumsrate pro Kopf von 1,8 Prozent herunterdrücken, die zwischen 1860 und 2007 im Schnitt verzeichnet wurde. Gordon nennt hier die Demografie, mangelhafte Ausbildung, Ungleichheit, Globalisierung, Energie/Umwelt sowie ein Übermaß an öffentlicher und privater Verschuldung, die allesamt das Konsumwachstum pro Kopf der unteren 99 Prozent der US-Haushalte reduzieren werden, allenfalls bis auf eine Rate wie vor Beginn der Industriellen Revolution. <<< telepolis

Dortmund: Stadt verbietet Subrosa Musikveranstaltungen [UPDATE]

Donnerstag, 20. September 2012 um 22:02 - futziwolf
Das Dortmunder Nachtleben ist für seine Trostlosigkeit bekannt. Eine der wenigen Ausnahmen: Das Subrosa am Dortmunder Hafen. Doch Stadt und Nachbarn arbeiten mit Eifer daran, das Subrosa zu vernichten.
>>> Viele Städte nicht nur im Ruhrgebiet wären froh, wenn es in ihren Grenzen eine Kneipe wie das Subrosa gäbe: Konzerte von Bernd Begemann bis Boris Gott, Lesungen, Poetry Slams, Partys – kaum jemand im Ruhrgebiet gibt sich so viel Mühe, seinen Gästen ein großartiges Programm zu bieten, wie die Macher des Subrosas und es lohnt sich: Die Hafenkneipe in der  Nordstadt begeistert seit fast 20 Jahren Gäste  aus der ganzen Region.
Doch geht es nach der Stadt Dortmund und einigen Nachbarn, wird mit diesem Angebot vielleicht bald Schluss sein. Das  Subrosa bekam von der Stadt eine Verfügung, nachder nur noch einmal im Monat eine Musikveranstaltung  in dem Laden stattfinden darf. Mehr hätte die Genehmigung nie zugelassen, fällt der Stadt nach knapp zwei Jahrzehnten auf. Klar, das Subrosa bietet aus Sicht der Stadt kein wichtiges Angebot: Es gehört nicht zum berüchtigten “Sozialdemokratisch-Kulturellen-Komplex” Dortmunds, dessen Protagonisten sich seit Jahrzehnten von städtischen Fördergeldern nähren. Wenn es der Stadt und den Anwohnern gelingt, das Subrosa klein zu kriegen, es vielleicht sogar kaputt zu machen, wäre das für die Nordstadt, für Dortmund und für das Ruhrgebiet ein nicht wieder gut zu machender Schaden. <<< via ruhrbarone.de
Hier das Schreiben der Stadt
[UPDATE 22.09.2012]

Internet Archive startet gigantisches TV-News-Portal

Dienstag, 18. September 2012 um 18:13 - futziwolf
TV-NEWS INTERNET ARCHIVE
>>> Auch in Deutschland erfreut sich die satirische Nachrichtensendung “The Daily Show” mit Jon Stewart ständig wachsender Beliebtheit. Gerade in Wahlkampfzeiten ist die Sendung eine äußerst unterhaltsame Möglichkeit über aktuelle politische Entwicklungen in den USA am Laufenden zu bleiben. Kernstück der Daily Show ist etwas, das der österreichische Journalist Robert Hochner einmal als “die Rache der Journalisten an den Politikern” bezeichnet hat: die Konfrontation aktueller Aussagen und Behauptungen mit dem Nachrichtenarchiv.
Die New York Times berichtet nun von einem neuen und hierzulande mit 7-Tage-Depuplikationspflicht für öffentlich-rechtliche Inhalte utopisch anmutenden Service: Das von Brewster Kahle 1996 gegründete Internet Archive startet ab sofort ein TV-News-Portal, in dem sich sämtliche Nachrichtensendungen der vergangen drei Jahre von über 20 Kanälen nach Inhalten durchsuchen und Ausschnitte daraus ansehen lassen.  <<< via netzpolitik.org

SoundDigger Vol.227 :: subnav + progolog mixtapes

Sonntag, 16. September 2012 um 18:08 - futziwolf



EVIL !!! Angel Olsen @ BATHETIC Records

Freitag, 14. September 2012 um 02:59 - futziwolf
More about ANGEL OLSEN !!!


Angel Olsen
@ BATHETIC
Half Way Home 33 RPM 12''

Sept 13 - Gent, Belgium - Vooruit
Sept 14 - Brussels, Belgium - Living Room Concert
Sept 15 - Groningen, Netherlands - Take Root Festival

ANGEL OLSEN - some things cosmic
ANGEL OLSEN - always half thrange

ANGEL OLSEN - the waiting
ANGEL OLSEN - save in the womb
ANGEL OLSEN - drunk and with dreams + stc