ZOEY VAN GOEY -- The Cage Was Unlocked All Along

Dienstag, 18. Januar 2022 um 16:30 - futziwolf
ZOEY VAN GOEY -" The Cage Was Unlocked All Along -" CD -" (chemikal underground //roughtrade)
VÖ:: 16. Oktober 2009

label/vertrieb:
http://www.chemikal.co.uk/ http://www.roughtrade.de/




[review:]
Was ZOEY VAN GOEY hier auf ihrem Debut --The Cage Was Unlocked All Along-- so locker flockig in Form von eingängigem IndieFolkPop zelebrieren, klingt nur vordergründig nach weichgespältem Wohlfühl-Pop. Sowohl in den Texten als auch zu weilen in den Harmonien schwingt auch immer etwas von der Zerrissenheit und Angst mit, die das Leben in einer Welt am Rande des Abgrundes mit sich bringt. Doch in ihrem Entwurf von zeitgemäß Pop sind die Beschreibungen der Freude am Leben und den beklemmenden Entwicklungen auf diesem Planeten kein Widerspruch und niemals ein Grund in depressive Düsternis abzudriften.
Durchaus auch eine weitere Empfehlung und ein Indiz dafür, welchen Geist dieses Album atmet: Produziert von Paul Savage (The Delgados) und Stuart Murdoch (Belle And Sebastian). Und: Zu den Geschichten die ZOEY VAN GOEY erzï¿œhlen, lohnt die Betrachtung der gelungenen Illustrationen des Covers von Peter Diamond.
Sehr schön, KAUFEN!!! -" großmutter futziwolf


presse:

>>> Die 10 Songs sprï¿œhen vor Abenteuerlust, Sehnsucht, mischen das Alltï¿œgliche mit dem Fantastischen und mahnen uns den Druck und die Beklemmungen, die unsere moderne Gesellschaft mit sich bringen abzustreifen. Apokalytische Vorsehungen wechseln sich mit romantischen Balladen ab. Die Band zeigt in ihren Stücken Sensibilität und Angreifbarkeit. Selbst in der Sicherheit sehen sie zuweilen eine gewisse Unsicherheit. Die Vorstellung, wie in --Foxtrott Vandells--, dass der Geliebte in einem Kleid aus Spiegeln wie eine Diskokugel strahlt weckt in mir zwar keine romantischen Gefühle ist aber natürlich nur sinnbildlich zu verstehen. ZOEY VAN GOEY vermitteln die zwiespältige Suche nach Abenteur, die mal Lust und dann wieder Angst wecken kann.
--THE CAVE WAS UNLOCKED ALL LONG-- ist kein 08/15 Indie Album, sondern bietet schöne Gitarren-Pop-Songs, die mit cleveren und ehrlichen Texten in ihren Bann ziehen. Nicht die kreischende Gitarre, sondern angereichert mit viel Akustik-Atmosphöre und der zarten Stimme von Sängerin Kim weiß das Debüt zu überzeugen. Ein schönes Debüt. <<< goodboysinaction.blogsport.de

artist website:
http://zoeyvangoey.com/ http://www.myspace.com/zoeyvangoey

contact
booking: martincloonan@googlemail.com

mukke:
http://www.myspace.com/zoeyvangoey

video:

YouTube-Direktlink

ZOEY VAN GOEY sind:
Kim Moore
Michael John McCarthy
Matt Brennan


KONZERTE:

18 September: -" Glasgow @ Oran Mor (with Woodenbox and Meursault)
22 September: -" London @ Slaughtered Lamb (with Strike The Colours)
24 September: -" Shrewsbury @ Ashton Theatre (with Strike The Colours)
26 September: -" Glenelg @ Drams In The Field Festival
27 September: -" Edinburgh @ Electric Circus (with Strike The Colours)
2 October: -" Glasgow @ Stereo (with Strike The Colours)
3 October: -" Aberdeen @ Snafu (with Strike The Colours)
4 October: -" Inverness @ Hootenanny`s (with Strike The Colours)


bio:

So einfach kann es manchmal sein. "Hey, ich brauche einen Drummer", sagt Michael John McCarthy. "Hey, ich bin Drummer", antwortet daraufhin Matt Brennan. Es dauert noch einen Open-Mic-Abend, an dem Matt die Freundin von Michael John, Kim Moore, kennen lernt. Dann ist Zoey Van Goey 2006 in Glasgow geboren.
Die drei Bandmitglieder stammen ursprünglich aus Kanada, Irland und England. So vielfältig wie ihre Herkunft ist auch der Einsatz an Instrumenten. Drums, Gitarre, Piano, Violine, Xylophon, Tambourin, Glöckchen, Fingerbecken oder auch Mellotron lassen einen experimentellen Mix aus Indie, Folk und Pop entstehen. Besonderen Klang erhält ihre Musik außerdem durch die zerbrechlich wirkende Stimme Kims, die sie in einer klassischen Ausbildung schulte.
Nach einem Jahr des gemeinsamen Probens produziert die Band mit Hilfe von Stuart Murdoch (Sänger und Songwriter der Gruppe "Belle And Sebastian") ihre Debütsingle "Foxtrot Vandals". Diese wird im Oktober des selben Jahres auf Vinyl veröffentlicht und landet als "Single der Woche" beim Radiosender XFM Scotland.
Dass die Band Experimenten gegenüber aufgeschlossen sind, beweisen sie bereits im Mai 2007. Zusammen mit dem Autor Alan Bissett und der Band Y`all Is Fantasy Island stellen sie eine kurze Tour zusammen. Der besondere Clou dabei: Bissett hält Lesungen, bei denen er von den Gruppen musikalisch unterstätzt wird.


Trotz weiterer Auftritte ist die Fertigstellung eines Albums noch nicht in Sicht. Die Single "Sweethearts In Disguise" erscheint 2008 wie die vorherige auf Vinyl. Wieder einmal erhäœlt die junge Band Unterstätzung von Freunden aus dem Musikbusiness. So steht Paul Savage (früheres Mitglied von "The Delgados") als Produzent hinter dem Mischpult. Bob Kildea von "Belle And Sebastian" bearbeitet den Track zusï¿œtzlich.
Eine weitere experimentelle Zusammenarbeit findet im Jahr 2009 mit dem National Theatre of Scotland statt. Zoey Van Goey schreiben für eine Bï¿œhnenadaption des Takeshi Kitano Films "Dolls" die Musik und performen sie bei jeder Aufführung live auf der Bühne. Sängerin Kim übernimmt außerdem eine kleine Rolle in dem Stück. Sie spielt einen Popstar, der von seinem Stalker verfolgt wird. "Es war eine tolle Erfahrung und wir würden so etwas unglaublich gerne wieder tun", heißt es nach dem Engagement.


Erst 2009 stellen Zoey Van Goey ihr erstes Studioalbum "The Cage Was Unlocked All Along" fertig, das wieder Paul Savage produziert. Die Veröffentlichung wird langsam Zeit, denn inzwischen sammelte die Band bei zahlreichen Auftritten Erfahrung und erspielte sich unter anderem auf den Festivals Rockness, T In The Park, Wickerman, Indietracks oder Live at Loch Lomond eine Fangemeinde.
Matt Brennan von Zoey Van Goey rechtfertigt die lange Schaffensphase so: "Wir haben sehr hart daran gearbeitet, unser Album so gut wie Möglich zu machen. Über den jetzigen Sound sind wir alle sehr glücklich, deswegen glauben wir, dass sich die Zeit gelohnt hat."
Das Album "The Cage Was Unlocked All Along" erscheint im Oktober 2009 und enthï¿œlt zehn schaumig-schöne Songs, die Platz lassen für Träume und Seele-Baumeln-Lassen. Die Gruppe selbst bezeichnet ihren leichtfüßigen Sound als "puren Pop für Leute von heute". So einfach kann es manchmal sein.



Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt