2nd District - Poverty Makes Angry

Dienstag, 25. Januar 2022 um 05:49 - futziwolf


2nd District : "Poverty Makes Angry" : CD : (People Like You/ SPV) : VÖ : 23. Januar 2009
label/vertrieb:
http://www.peoplelikeyoushop.com/homepage/
http://www.spv.de/news.html



[review:]
Hier hat das Schicksal mit einem glücklichen Händchen aus zwei mittelprächtigen Ruhrpottbands (District & The Revolvers) eine arschgeile Tanzkapelle ganz nach Großmutters Geschmack zusammengezimmert. All den verpassten NEW YORK DOLLS Konzerten muss nun nicht mehr nachgeweint werden. Dank an die prägnante Stimme Marc Aders (remember David Johansen, Noddy Holder und Johnny Rotten) und an die Spielfreude seiner Kollegen! Eigentlich sind auf der Platte nur Hits, aber das Titelstück "Poverty Makes Angry", der "Drinking Song" (lala lah) und "Sporting Socks & Sandals (lah lala lah) sind schon ziemlich genial. Zum Ende des Albums gibt's noch die Elvisanmutende Schmonzette "Don't Fear The Fear". Ganz große Partymukke und hoffentlich bald mehr Konzerte als die drei unten angekündigten.
- großmutter futziwolf


presse/bio:
>>> Dem traditionsbewussten Punkrocker sollte eigentlich bekannt sein, dass vor nicht allzu langer Zeit mal eine Band namens District im Ruhrgebiet für einige gute Parties gesorgt hat. Allerdings hat sich diese dann irgendwann in alle Windrichtungen aufgelöst
Deren Frontmann Marc Ader sprang danach kurzfristig bei The Revolvers ein, um deren Abschiedstour zu einem versöhnlichen Ende zu verhelfen. Dort verabschiedet sich urplötzlich der Revolvers-Sänger/Songwriter Uwe Umbruch, so dass für die restlichen drei Revolver schnell klar ist, dass sie unter diesem Namen nicht mehr guten Gewissens weitermachen können.
Da Marc aber das Aushängeschild von District markierte und sich die Besetzungsliste beider Bands schon seit einiger Zeit überschneidet, schließen sie sich einfach zusammen und gründen 2nd District. Neben Marc sind das Basser Flo, Drummer Tobbe und Gitarrist Flo Second.
Auf der Scheibe gibt es dann genau das zu hören, was die Fans von District und The Revolvers erwarten. Eine Mischung aus 77er Style-Punk, Glam und Rock`n`Roll oder anders ausgedrückt: einen Bastard aus den Buzzcocks, Hanoi Rocks, den New York Dolls, Slade, David Bowie und den Sex Pistols. <<<
>>> Hervorgegangen aus der Asche der der beiden Ruhrgebiets Punk/Rock n Roll Bands District & The Revolvers starteten 2nd District im Sommer 2005. Die Musik, eine Mischung aus den Sex Pistols, Buzzcocks, Dead Boys, Slaughter& the Dogs, Eater ... aber auch aus Bands wie New York Dolls, T-Rex, Hanoi Rocks etc. sucht in Deutschland ihresgleichen. Poverty knüpft Sachgemäß an die Vorgänger an, lässt aber auch platz für die oftmals schwere Weiterentwicklung. 2nd District ist diese geglückt und die Latte fürs nächste Album wurde nach oben gerückt. Tolle Platte die gelegentlich auch mal mit countryesquen Momenten versehen ist ( DonŽt fear the Fear). Sehr schön! <<<
artist website:
http://www.myspace.com/seconddistrict
mukke:
http://www.myspace.com/seconddistrict
video:
2nd District - Young & Disorderly + Ain`t got no sense


YouTube-Direktlink


2nd District - Old school new school


YouTube-Direktlink


discographie:
2006 - Emotional Suicide
2009 - Poverty Makes Angry
2nd District sind:
Marc Ader - vocals & guitars
Flo: bass & back. Vocal
Tobbe: drums & back. Vocals
Daniel Klein : guitars
contact:
districtpunk@web.de
KONZERTE:
07.Feb.2009 20:00 - Wageni (Record Release-Party!!) Bochum
13.Mrz.2009 20:00 - Riders Park Messancy
14.Mrz.2009 20:00 - Freak n Art Festival Karlsruhe


Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt