AUDIOLITH LABELPOTRAIT und PREVIEW - 01

Dienstag, 18. Januar 2022 um 16:56 - futziwolf

mit EGOTRONIC + FRITTENBUDE + KNARF RELLÖM TRINITY

Der Hamburger Labelgründer Lars Lewerenz hat die besten deutsprachigen AtariRiots unter seinem Labeldach vereint und beschickt die Welt mit feinsten Electroreleases, vorzugsweise in Vinyl, aber natürlich auch digital oder als CD. Sehr nett die Idee von KNARF RELLÖM sein neues Werk in Vinyl/Digital only herauszubringen und die CD einfach zu ignorieren.
Die Shows mit BRATZE, SUPERSHIRT und EGOTRONIC im letzten Winter im Duisburger "Steinbruch" waren für uns der Einstieg in die AUDIOLITH Welt. Das nach den Zusammenbrüchen der kleinen Label um die Jahrtausendwende in Deutschland überhaupt noch jemand wagt, ohne Majorunterstützung ein Label mit Acts aufzumachen die aufmüpfig, laut und dreckig spaßpolitische Electroprojekte starten, die sich selbstbewusst als ELECTROCLASH beschimpfen lassen, ist erstaunlich und anerkennenswürdig genug. Alle Acts im AUDIOLITH Stall können sich auf die Fahne schreiben, die letzten vier Jahre durch Deutschland, und darüber hinaus, die Clubs, Scheunen und Hallen Szeneübergreifend gerockt zu haben, egal ob in GlitzerTechnoClubs oder autonomen Punk Zentren. Die drei nagelneufrischen Produkte aus dem Hause AUDIOLITH stellen wir euch jetzt weiter unten vor: EGOTRONIC + FRITTENBUDE + KNARF RELLÖM TRINITY
- großmutter futziwolf
label/vertrieb:
Audiolith Rec.
Lars Lewerenz
Neuer Kamp 32
20357 Hamburg
Tel: (+49) 040 22625640
http://www.audiolith.net/
http://www.myspace.com/audiolith
contact:
lars@audiolith.net
bands und bookingcontact:
THE DANCE INC. - http://www.myspace.com/thedanceinc - booking@thedanceinc.com
BRATZE - http://www.myspace.com/bratzebratze - henning@proton-team.com
PLEMO - http://www.myspace.com/plemo - artur@produkt.it
EGOTRONIC - http://www.myspace.com/egotronics - artur@produkt.it
JURI GAGARIN - http://www.myspace.com/jurigagarin - artur@produkt.it
FRITTENBBUDE - http://www.myspace.com/frittenbude - artur@produkt.it
DER TANTE RENATE - http://www.myspace.com/dertanterenate - info@amadis.net
CLICKCLICKDECKER - http://www.myspace.com/clickclickdecker - peter@sparta-entertainment.com

das label:
Das Hauptquartier von AUDIOLITH ist seit der Gründung 2003 die Wohnung von Lars Lewerenz in Hamburg-Bahrenfeld. "Wir stehen vor allem für Originalität. Was uns verbindet, ist der Lebensstil. Das Genre ist nicht wichtig", sagt er. In der Band ClickClickDecker spielt er Bass. Darüber hinaus : so sagt er : habe er noch ein paar andere Jobs, wie beispielsweise das Einsammeln von Pfandflaschen. AUDIOLITH dient ihm nicht als Broterwerb, sondern um "das musikalische Potenzial im Freundeskreis zu unterstützen."
Diese Freunde heißen EGOTRONIC, SAALSCHUTZ oder MIKI MIKRON.
releases // vinyl und mp3:
http://www.audiolith.net/vinyl.php
Interview mit AUDIOLITH Chef Lars Lewerenz im OX
LABELPOTRAIT Audiolith Rec. feat. PLEMO
Audiolith @ Respect the music!
BETWEEN WORLDS - AUDIOLITH-LABELBERICHT




EGOTRONIC : "s/t" : CD/Digital - (audiolith) - VÖ : 14.11.2008
label/vertrieb:
http://www.audiolith.net/index2.php



review:
So, drittes EGOTRONIC Album, die Erwartungen sind nach dem Hype um "Lustprinzip" natürlich eher hoch. Also, reingeworfen und gespannt zugehört. Die ersten beiden Tracks (inklusive der netten Singleauskopplung "Kotzen") sind schon mal schicke Teile, doch fällt beim weiteren hören des Albums auf, das der Sound der Band sich verändert hat : man hat musikalisch mehr drauf, und die Songs wirken mehr nach "relaxt Party machen" als auf den Vorgängern, die irgendwie wilder waren. Allerdings ändert das nichts daran, das es sich um eine Platte handelt, die man sich gerne immer wieder anhört, und der ein oder andere Song ist auf jeden Fall wieder Partytauglich. Und in dieser Hinsichtlich dürfte diese Platte kaum jemanden, der EGOTRONIC mag, enttäuschen. Was man von den Texten und dem "politischen Anspruch" nicht gerade behaupten kann. Hier lassen die Jungs deutlich nach, und das scheint mir, im Zusammenhang mit der "witzigen Idee", das "heilige" THE CLASH-Cover für ihre neue Platte zu "benutzen", wird EGOTRONIC nicht viele Freunde einbringen. - mink


labelinfo:
>>> Die Popjournaille, sie wird natürlich sagen, dass es sich bei Egotronic um ein echtes Crossoverprodukt handelt. Nicht nur, dass sie das Suffix -tronic der Schluffigkeit entrissen und mit neuem Selbstbewusstsein versehen haben, nein, hinterm Ego stehen sogar, ganz Freud, drei: BassMann Endi, SoundMann KT&F und MasterMind Torsun. Wie sie das Beste aus aktuellen Strömungen für sich, für uns, für alle neu besetzen. Wie sie ausformulierte DIY-Tanzbeats und linke Wach-Texte in, für jeden verständliche, Klar-Musik gießen. Der kombinierte Antrieb eines sozialen Bewusstseins gegen das Über-Reich. Alles klar soweit, alles schön und gut? <<<
mukke:
http://asteroid-rec.org/mp3/luxus.mp3
http://www.myspace.com/egotronics
video:
LUSTPRINZIP


YouTube-Direktlink


artist website:
http://www.myspace.com/egotronics
artur@produkt.it
shows:
16.Jan.2009 20:00 - cafe glocksee hannover
17.Jan.2009 20:00 - komplex schwerin
23.Jan.2009 21:00 - LA CASA Hellersdorf-Ost/Berlin
20.Feb.2009 21:00 - Arena Wien
10.Apr.2009 21:00 - Saturator Warszawa
22.Apr.2009 21:00 - STEINBRUCH - Duisburg




FRITTENBBUDE : "Nachtigall" : CD/Digital - (audiolith) - VÖ : 14.11.2008
label/vertrieb:
http://www.audiolith.net/index2.php



review:
Nachdem FRITTENBBUDE bei mir in myspace schon ordentlich Sympathiepunkte gesammelt haben, haut Audiolith nun das erste Album raus. Beim ersten Hören verstärkt sich mein Eindruck vom "kleinen punkigeren Bruder von Egotronic" und erst nach mehrfachem Hören begeistert mich die Scheibe so richtig, da ich dem ganzen erst nicht viel Innovation abgewinnen konnte. Hinter obligatorischem Feier- und Drogentaumel und Deutschlandfeindlicher jugendlicher Kritik (was nicht heißen soll, das sie nicht angebracht wäre!) verbirgt sich doch eine vielfältige, lustige, philosophische, coole und tanztaugliche Platte die nach eher widerwilligem einhören gar nicht mehr aus meinem CD Player rauskommen wollte und auch immer wieder vor und wärend einer Party ihre Runden dreht. Der Jugendliche Charme ist letztendlich doch eher ein Pluspunkt, und hinter den vermeintlichen großen Brüdern Egotronic und Supershirt brauch sich die Band auch nicht verstecken, sondern sollte einfach als weitere eigenständige Band des ElectroclashRavePunk Genres angenommen werden. Höhepunkt, auch textlich, ist sicher "mindestens in 1000 Jahren..."
Kaufen und auf keinen Fall die Shows verpassen. - mink


presse:
>>> Es ist die "Nachtigall", nicht die Lerche! Anstatt sich im heimischen bayrischen Wald zu verschanzen, biegen Frittenbude nach respektablen Remixen (Egotronic, Kettcar) auf ihrem Debüt links ab und brettern mit BpM im hohen dreistelligen Bereich durch das Land. Die drogen-demenz-kranken Freistaatler verstehen sich parallel in saublöden semantischen Ergüssen und sensationeller Sound-Evaluation. Eine permanente Gratwanderung zwischen weißer und weiser Kost. Mal bluten die Ohren, dann heulen sie vor Glück.Zwischen Kopfschütteln und Dauernicken, Geballer und Gebrüll finden sich genau zwei Gründe, warum "Nachtigall" mehr als nur gehobene Mittelklasse zu bieten hat und sich aus dem grauen Alltag bunter Beats herausschwingt. Da ist "Electrofikkkke", die Abrechnung mit all den Fashion Victims der allerorts so angesagten elektronischen Bewegung. Wo kein Hirn, da viel Klimbim und Hipstyletum. Dabei hätten Frittenbude mal lieber nicht nur dem weiblichen Geschlecht die Lifestyle-Leviten gelesen.
Ja und dann ist da noch "Mindestens in 1000 Jahren". Wo einem die Worte fehlen, um zu beschreiben warum 4:42 Minuten über allem anderen thronen. Das Poplevel um eine Oktave angehoben, sich ins philosophische Universum zwischen Kunst und Kommerz begeben und fertig ist der Gassenhauer, der den Start in den Tag von "lieber nochmal die Decke über den Kopf ziehen" in "wo ist meine Jacke?, die Welt braucht mich!" morphisiert. >>> http://www.getaddicted.org/archiv/frittenbude/rev_nachtigall.php <<<
mukke:
http://www.audiolith.net/Frittenbude_Pandabaer.mp3
http://www.myspace.com/frittenbude
video:


YouTube-Direktlink


artist website:
http://www.myspace.com/frittenbude
http://frittenbude.blogsport.de/
shows:
10.Jan.2009 23:00 - Schlachthof/ mit Supershirt und 1 Foot in da Rave - Wiesbaden
16.Jan.2009 23:00 - Rümpelturm/ mit Friends with Displays - St.Gallen, Schweiz
17.Jan.2009 23:00 - Kulturwerk 118 - Sursee, Schweiz
30.Jan.2009 23:00 - Buddha - Ingolstadt
31.Jan.2009 23:00 - Hängematte - Sulzbach-Rosenberg
06.Feb.2009 23:00 - resi - egensburg
07.Feb.2009 23:00 - Jugi/ mit Escape Hawaii Taufkirchen
13.Feb.2009 23:00 - Überraschung/ mit Egotronic - Dresden
27.Feb.2009 23:00 - Juz/ mit Juri Gagarin Dorfen
28.Feb.2009 23:00 - AKW / mit Egotronic - Würzburg
19.März 21:00 - STEINBRUCH - Duisburg
15.Aug.2009 23:00 - Dockville - Open Air - Hamburg




KNARF RELLÖM TRINITY : "Internetvinyl" : Digital/12" Maxi - (audiolith) - VÖ : 14.11.2008
label/vertrieb:
http://www.audiolith.net/index2.php
Tracklist: A1.Knarf Rellöm Trinity & Hans Nieswandt - Hans is playin house A2.Knarf Rellöm Trinity & Benjamin Wild - Gender Song B1.Knarf Rellöm Trinity & DJ Supermarkt - Supermark is auch ne Bildung B2.Knarf Rellöm Trinity & Viktor Marek - AKD

presse:
>>> Mehr als Remixe : Internetvinyl von KNARF RELLÖM TRINITY !
Warum gibt es soviele miese Remixe? Weil die Interpreten nichts mit den Remixern zu tun haben. Geld ohne Ideen! Bei uns läuft das anders: Wir kennen unsere Remixer, deren Musik inspiriert uns und unsere Musik inspiriert sie zu Stücken, die mehr als Remixe sind: HANS NIESWANDT zum Beispiel macht Mittels Cut-Up-Technik aus dem KNARF RELLÖM TRINITY Stück "LCD is playing at my House" sein eigenes Stück "Hans is playing House". Mit BENJAMIN WILD schrieben DJ PATEX und KNARF RELLÖM das vollkommen neue Stück "Gendersong", DJ SUPERMARKT vom LE HAMMOND INFERNO bearbeitet das Stück "Einbildung ist auch ne Bildung" zum Disco-Track "Supermarkt ist auch ne Bildung" und TRINITY-Mitglied VIKTOR MAREK bearbeitet "Arme Kleine Deutsche" zu "AKD". Da wir unseren Remixern wenig Geld zahlen können, beteiligen wir sie, im Gegensatz zur üblichen Vorgehensweise, an den Kompositionsrechten der Songs. Ideen ohne Geld! Wir wollen damit klar machen, daß es sich hier um verdammtnochmal leidenschaftlich gemachte Musik und nicht um Gimmicks handelt.Die Platte heißt INTERNETVINYL, da sie nur als Vinyl oder im Netz erhältlich ist (Finetunes, Itunes, Musicload etc.) Wir sind ziemlich stolz auf unser Produkt.
- The Espresso Kid für die Knarf Rellöm Trinity <<<
mukke:
http://www.myspace.com/knarfrelloem
video:
AKD


YouTube-Direktlink


artist website:
http://www.myspace.com/knarfrelloem
http://www.whatssofunnyabout.de/indexflash.html
discographie:
ladies love knarf rellöm - bitte vor REM einordnen
knarf rellöm ism - fehler is king
knarf rellöm with the shishashellöm - einbildung ist auch ne bildung
knarf rellöm trinity - move your ass and your mind will follow
knarfrelloem.org - internet vinyl
Interview mit Knarf Rellöm für mainstage.de: http://www.knarfrelloem.org/knarf
bio:
Frank Möller ist der etwas andere Sexgott, der irgendwann auf die Idee kommt, dass sein Name rückwärts gesprochen viel besser vor R.E.M. einsortiert werden kann - und Knarf Rellöm klingt einfach sexy. Manchmal fügt er noch ein "Ladies Love" oder zum Album "Einbildung ist auch ne Bildung" ein reimendes "with the Shi Sha Shellöm" hinzu. Mit jeder neuen Platte verändert sich sein Name, und jede Veröffentlichung ist ein Kunstwerk für sich.
Auf die Fehler im System Popmusik macht Herr Rellöm immer wieder gerne aufmerksam. 1999 heißt es "Fehler Is King", und im Grunde seines Herzens liebt er den Pop. Denn schließlich ist dieser ganze Dreck, der von Morgens bis Abends in den Medienknästen gezeigt wird, sein Arbeitsmaterial. Rebellische Texte mit viel Sprachwitz, eingepackt in wummernde Bässe und elektronische Experimente. Plus jede Menge Rock`n`Roll-Gitarren machen nicht nur die Platten zu einem musikalischen Hörgenuss. Für seine Live-Shows ist der Mann längst legendär, und gemeinsam mit DJ Patex (Groove it, Baby) und Viktor Marek (Elektronik-Gott) rumpelt er laut und mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein jede Bühne, egal wie groß sie ist.
Ganz unter dem Motto "Scheiß Kapitalismus" erscheint 1990 das Debütalbum seiner ersten Punkband Huah! Diese Parole ist noch heute aktuell, und gerade in Zeiten von "Superstars" und "Medienidioten" wichtiger denn je. Knarf Rellöm in eine Schublade zu stecken, fällt schwer. Rock`n#Roll steht an erster Stelle, gepaart mit Soulpunk, Elektronik und Country- Style. Tanzbare Disco-Schwünge sind auch zu hören, und bittersüße Liebesballaden lassen einen willenlos dahin schmelzen. "Du nervst mich schwer", ein Titel der 1997 auf dem Album "Bitte vor R.E.M. einordnen" erscheint, sollte man nicht seinem Ex-Freund, seiner Ex-Freundin oder dem Erzfeind vorenthalten. Seine politischen Parolen packt er gekonnt in seine bestechende Musik ein. Was die Toten Hosen nie geschafft haben, klappt in unseren Breitengraden nur noch mit den Goldenen Zitronen und Surrogat. Knarf Rellöm selbst sagt dazu: "Pop ist ein grundsätzlich kapitalistisches Segment, in dem sozusagen der Kapitalismus ganz selten mal (aber dann mit großer Freude) mit den eigenen Waffen geschlagen werden kann."
Vier lange Jahre hat es gedauert, bis Knarf Rellöm sein mittlerweile drittes Album unter diesem Namen veröffentlicht. Mit "Einbildung Ist Auch Ne Bildung" ist der Punkrocker 2004 endlich wieder in aller Munde. Das heißt natürlich nicht, dass er sich in dieser Zeit auf die faule Haut legt. Im Gegenteil. Der Kosmopolit zieht in die schöne Schweiz, eröffnet die Sue Ellen Bar in Zürich, sammelt fleißig Material für seine neuen Songs, tüftelt gemeinsam mit Vikor Marek und DJ Patex an gut gelaunten Sounds und veröffentlicht hier und da mal eine Single für diverse Sampler. 2003 gibt es eine großartige Splitsingle gemeinsam mit Saalschutz.
Als Headliner vom Wir Sind Fucking Independent-Festival in Köln lässt er den Club aus allen Nähten platzen, egal wie krank er und seine Bandmitglieder auch sind. Man muss ihn einfach lieb haben. Und wenn es einen gibt, dem man ein Haus am Meer, zwei Autos und eine Jacht gönnen sollte, dann ist es Knarf Rellöm. O.k., ist alles Spießerkram. Dann sollte wenigstens die Kohle fürs nächste Album gesichert sein. Kauft mehr Knarf Rellöm-Platten! <<< (laut.de)





Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt