GOTYE - Like Drawing Blood

Dienstag, 18. Januar 2022 um 16:41 - futziwolf


GOTYE : "Like Drawing Blood" : CD/2LP/digital - (rough trade/luckynumber) - VÖ - 22.08.2008
label/vertrieb:
http://www.roughtrade.de/news/index.php
http://www.luckynumbermusic.com/

Liedermaching goes groovy sampling. Wouter De Backer wurde in Neuseeland zu GOTYE und dort vom Songwriter zum talentierten Sampler, der auf seinem dritten Album "Like Drawing Blood" sanfte Raggae Grooves mit "Pacific Vibe" präsentiert. Mit stilübergreifenden Wechseln hat Herr GOTYE überhaupt keine Probleme, Popmusic ist eben Popmusic ist eben Popmusic. Trotz der hauptsächlich aus Samples und Filmsoundtracks bestehenden Produktion; den Bass hat er selbst eingespielt und natürlich seine angenehme Stimme; überzeugt das ganze Album, nichts wirkt gezwungen oder aufgepfropft, wie aus einem Guss fließt belgisch-neuseeländische Entspanntheit durch den Raum. Dabei sind die zum Teil über fünf Minuten langen Stücke nie gedehnt oder in die Länge gezogen sondern einfach nur ausführlich arrangiert. Keine Ahnung wie das auf Konzerten aussieht, ob da zu dem Sänger GOTYE mit seinem Labtop auch weitere Musiker das Soundscapewunder begleiten werden. Zu überprüfen zum Beispiel in Köln am 23. September im Studio 672. Weitere Gigs siehe unten. - großmutter futziwolf
mukke:
http://www.myspace.com/gotye
http://gotye.com/?page_id=32
http://www.gotye.com/audio/FredWeyrich-RingelpietzMitAnfassen-Party-CrazyLaughter.mp3
bio/presse:
>>> Mit seinem Debüt "Like Drawing Blood" darf der belgische Künstler GOTYE, der sich mittlerweile in Australien niedergelassen hat, sich nun auch dem europäischen Festland zeigen. Konnte GOTYE in Down Under und im vereinigten Königreich bereits die Musiklandschaft in Entzückung versetzen, unter anderem gewann er in Australien einige Awards des "Australian Independent", so startet er nun auch hierzulande durch. Parallel dazu bekommt man Wouter De Backers, so sein bürgerlicher Name, auch Live zu Gesicht. Dass seine Shows ein Erlebnis sind, belegen ausverkaufte Konzerte bei den Briten.
"Like Drawing Blood" besticht in erster Linie durch die Samples und Soundscapes, die GOTYE mit seiner warmen Stimme veredelt. Stilistisch kann man es kaum zuordnen, so bedient sich De Backer in sämtlichen Stilepochen : mal Filmsoundtracks aus den 1950er Jahren, dann schielt der Wahl-Australier mal nach Jamaika und lässt Reggae Sounds einfließen und kommt letzten Endes immer wieder zum Pop zurück. Mal klingen THE POLICE durch, mal PHIL SPECTOR. Nach dem Motto "gut geklaut, als schlecht kopiert" besteht nahezu das komplette Album (bis auf ein Basslauf) aus Samples : De Backer ist aber mit dem unsagbarem Talent bedacht, dies ansprechend zusammenzufügen. Dies gelingt zum größten Teil : nur ab und an verzettelt sich der 28jährige und man verliert als Hörer schon mal den Faden. "Like Drawing Blood" ist aber, abschließend gesagt, ein groovendes Teil mit einer Menge Gelassenheit.
<<< ( http://www.skipmag.de/review/ )
>>> Wahrscheinlich niemand nutzt Träume so produktiv wie Wally De Backer. Der Australier tüftelt, textet, trällert, wenn andere schlafen. Sein Bedroom ist sein Studio. Dementsprechend klingt der Sound von Gotye (Gore-ti-yeah) wie in einem Meer von bunten Kissen entstanden. Von Akusmatik bis melodramatischer Popsong reichen die Bezeichnungen für das, was der Australier 2004 erstmalig auf dem Album "Boardface" im Self-Release veröffentlicht. Wer es gern kurz mag könnte die elf quietschbunten Songs auch einfach unter elektronischer Popmusik zusammenfassen. Aber Gotye mag es nicht, sich kurz zu fassen. In ellenlangen Blog-Einträgen berichtet er seinen Fans über jede der E-Mails, die er verschickt hat, um eine Plattenfirma für den Release seines zweiten Longplayers "Like Drawing Blood" an Land zu ziehen. Das Album hatte er 2006 in seinem Heimatland bereits in Eigenregie veröffentlicht. Mithilfe des UK-Labels Lucky Number will er 2008 Europa und Japan erobern. Und wieder sind es seine Träume, die ihm den rechten Weg weisen: "I`m not having dreams of stadiums full of screaming fansmaybe nightmares". Wie bescheiden. <<< ( http://gotye.motor.de/kuenstler/gotye/biografie Jennifer Beck)
artist websites:
http://www.myspace.com/gotye
http://gotye.com/
video:
Gotye - Hearts a Mess


YouTube-Direktlink


Gotye - Night Drive


YouTube-Direktlink


tour:
08.Sep.2008 20:00 - Thekla Bristol
09.Sep.2008 20:00 - The Scala London
11.Sep.2008 20:00 - Academy 3 Manchester
13.Sep.2008 20:00 King Tuts Wah Wah Hut Glasgow
14.Sep.2008 20:00 - The Cockpit Leeds
15.Sep.2008 20:00 - Komedia Brighton
19.Sep.2008 20:00 - Leffinge Leuren Festival Leffinge
20.Sep.2008 20:00 - Petrol Antwerp
21.Sep.2008 20:00 - Paradiso Amsterdam
23.Sep.2008 20:00 - Stude 672 Cologne
24.Sep.2008 20:00 - Magnet Berlin, Berlin
25.Sep.2008 20:00 - Ampere Munich
26.Sep.2008 20:00 - Reeperbahn Festival Hamburg
29.Sep.2008 20:00 - Les Inrocks Club @ Nouveau Casino Paris
01.Okt.2008 20:00 - Sugar Club Dublin
discography:
Boardface - 11-track LP
Mixed Blood - 14-track remix/covers LP
Hearts A Mess (7″ vinyl)
Like Drawing Blood (Australian release) - 10-track LP (CD)
interview vom Auftritt im Kölner Studio 672 am 23. sep. 2008:
>>>> in arbeit <<<<
Lyrics:
Out Here In The Cold
Darlin' don't leave me out here in the cold
I'm begging you baby don't leave me out here on my own
I'll die,
If you don't hold me tight
Tonight,
I couldn't make it outside
If I tried,
So please let me in lover,
Be kind
Darlin' don't desert me in here it's so dark
Don't leave me here darlin' don't you know I can't stand to part
Oh but I'll stay,
If you promise to keep me safe,
I can't make it alone,
I'm afraid,
Oh my angel just don't go away
Please, don't leave me out here in the cold
No, no please don't leave me out here on my own
True To You
I'll be true to you (x4)
Another former lover man
Come crawlin' back again
So you wanna make it good
You say you needa be understood
Well you should know
There can't be no understandin'
When all you got's demandin'
Well you've shown me you can stay
Well away from me
And you do so happily
So I thought that you would know
Just where you can go
I won't be here when
You do it again
So you say this time this thing will last
So why you wanna do it all so fast
I think you're tryin' to relive the past
Ain't no use you prayin'
Are you hearin' what I'm sayin'?
I won't be here when
You do it again
The Only Thing I Know
I'm living with your memory
In the attic in my mind
And you've been getting by without me
But I've been spending all my time
With a girl that I remember
Who'll never leave or need to grow
Cos when you left you left your memory
Now it's the only thing I know
When the past gives me no comfort
And though the future is the cost
The way I'm choosing to remember
I'll forever be the man I never was
And you, you fade
But the memory remains the same
And I, I can't change
And I think that living with your memory
Is slowly driving me insane
You are perfect but you're empty
And it gets so lonely in my mind
Cos your image in my memory's
The only shred of you that's left behind
You were real but then you left me
And that's the part I can't accept
So I'll keep on living with your memory
Because it's all that I've got left


Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt