NATALIA CLAVIER - Nectar

Dienstag, 18. Januar 2022 um 17:50 - futziwolf


NATALIA CLAVIER : Nectar : CD - VÖ: 13. Juni 2008 ( ESL Music/ADA Global)
label/vertrieb:
http://www.eslmusic.com/artist/natalia_clavier
http://www.howpeculiar.de/

Mit dem Debutalbum NECTAR tritt Natalia Clavier aus dem Schatten ihres Mannes Féderico Aubele
und emanzipiert sich von ihrem Status als Gastsängerin.
Um das Gerüst aus Latino- und Karibikrhythmen und die schlichten, lebensnahen Texte Natalia Claviers
produziert Eric Hilton den typischen warmen Electrosound von Thievery Corporation.
Und über Allem schwebt der engelsgleiche Gesang Natalia Claviers. Die Tangobestimmten Rythmen
auf NECTAR sind vorwiegend getragen und laden eher zum Tanzen zu sehr später Stunde in schwülen
Nächten ein, wenn sich die Tapeten schon langsam von den Wänden rollen. Sehr schön.
- großmutter futziwolf
mukke:
http://www.myspace.com/nataliaclavier

bio:
>>> Die Argentinierin Natalia Clavier widmet ihr gesamtes Leben der Musik. "Die Musik kommt einfach zu mir. Ich muss nie lange nach einer Inspiration suchen", sagt sie selbst über ihre Leidenschaft. Geboren und aufgewachsen in Buenos Aires, wird Natalia durch ihre Mutter schon sehr früh mit Musik vertraut gemacht. Angefangen bei Klassik über Argentinische Volksmusik, Bob Dylan, Joan Baez, Singer-Songwriter aus Spanien bis hin zu Soul aus Nordamerika. Bereits mit drei Jahren singt sie im Schulchor und mit elf tritt sie im Rahmen einer vom Staat gesponserten Kinder Musik- und Theater Show im Teatro de Las Provincias Argentinas, eine der größten Konzerthallen der Stadt, auf.
Als Teenager besucht Natalia die Schauspielschule, wo sie ihre Lieblingspopstars imitiert. Später entdeckt sie jedoch die Jazzgröße Sarah Vaughan und findet in ihr eine neue musikalische Heldin die sie bewundert und eine neue Richtung der sie folgt. Nach kurzer Zeit in der sie mit lokalen Künstlern auftritt, lernt Natalia eine Vielzahl an Musikern kennen und tritt schließlich einer Ethnic/Electronic/Akustik Gruppe bei, die sich "Cosmic Ja-Ja" nennt. Nach einiger Zeit, die sie mit Live-Auftritten in Argentinien verbringt, zieht sie nach Barcelona.
In Barcelona tritt Natalia sogleich dem Jazz Kreis bei und bringt sich in die Electro Szene ein. Sie leiht ihre Stimme House und Techno Singles und singt sogar live vor tausenden von Leuten auf Rave Events. Schnell etabliert sie sich in der lokalen Szene und wird dem jungen, ebenfalls ausgewanderten Gitarristen Féderico Aubele aus Argentinien vorgestellt, der gerade sein erstes Debütalbum "Gran Hotel Buenos Aires" bei ESL Music veröffentlicht hat. Die beiden freunden sich schnell an. Féderico bietet ihr an mit ihm auf Tour zu gehen und auf seinem neuen Album "Panamericana" zu singen. Im März 2008 haben die beiden in Buenos Aires geheiratet.
Während sie mit Féderico um die Welt tourt, wird Natalia wieder neuen und inspirierenden Klängen ausgesetzt, wie denen der Sängerin Lhasa de Sala. Da sie immer in anderen Sprachen als spanisch gesungen hatte, fühlt Natalia nun den unwiderstehlichen Drang sich in ihren Liedern nun durch ihre Muttersprache auszudrücken. Mit Fédericos Hilfe und Unterstützung komponiert sie Songs und nimmt ein beeindruckendes 10 Track Demo auf. Als sie mit Féderico in die ESL Music Studios in Washington D.C. zurückkehrt um die Vocals für sein Album "Panamericana" aufzunehmen, gelangt ihr Demo in die Hände von Eric Hilton von Thievery Corporation. Dieser war sofort fasziniert von ihrem Talent als Sängerin und innerhalb eines Monats wurde Natalia Clavier die neueste und einzige weibliche Solokünstlerin von ESL Music. Hilton half ihr außerdem mit seinem Talent als Produzent und arrangierte einige Songs für das Album.
"Mein Songwriting ist ehrlich und einfach. Ich will keine komplexe Poesie oder verrückten Kram schreiben. Ich schreibe über einfache menschliche Dinge. Normale Tage, das Leben, die Liebe. Jedes Thema kann ein Song sein. Die Lieder sind in der Luft und ich greife sie heraus. Manchmal kommt erst die Melodie und manchmal kommen erst die Texte. Meistens kommt aber beides gleichzeitig", erzählt Natalia über ihren Songwriting- Prozess. Das Album ist aus sinnlichen Rhythmen und Latin Einflüssen aufgebaut; in den Hauptrollen der konstante Beat von "El Arbol", die erhabene Majestät von "Azul", dem listigen Tango von "Ay De Mi" und der trägen Schönheit des Titeltracks "Nectar".<<<
( http://www.howpeculiar.de/index.php?go=artists&action=show&id=196 )
video:


YouTube-Direktlink


artist website:
http://www.myspace.com/nataliaclavier
booking:
info@eslmusic.com
tour:
20.Jun.2008 20:00
with Federico Aubele @ The Greek Theater Berkeley, California
22.Jun.2008 20:00
with Federico Aubele @ Hollywood Bowl Los Angeles, California
26.Jun.2008 18:00
with Federico Aubele @ Central Park Summerstage New York City, New York
28.Jun.2008 16:00
with Federico Aubele @ Merriweather Post Pavillion Columbia, Maryland
07.Jul.2008 19:45
with Federico Aubele @ Ottawa BluesFest Ottawa, Canada, Ontario
11.Jul.2008 12:00
with Federico Aubele @ Balaton Sound Festival Zamardi, Hungary
24.Jul.2008 12:00
with Federico Aubele @ Nice Jazz Festival Nice, France
01.Aug.2008 12:00
with Federico Aubele @ The Big Chill Festival United Kingdom


Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt