Les Blérots de R.A.V.E.L. - Timbré

Dienstag, 18. Januar 2022 um 17:56 - futziwolf


Les Blérots de R.A.V.E.L. - "Timbré" - VÖ: 13. Juni 2008 - CD
Tambouille/Discograph (im Vertrieb von AL!VE)

label/vertrieb:
http://www.discograph.com/
http://www.malagueta-music.com/Les-Blerots-de-R-A-V-E-L,139.html

Wer den großartigen Auftritt von Les Blérots de R.A.V.E.L im Winter im Druckluft in Oberhausen erlebt hat, wird sich sicherlich auf das neue Album und noch mehr auf die nächsten Konzerte der verrückten Band aus Frankreich freuen. Klangvoll-bekloppt ("Timbré" ) wie beim letzten Album "Vouleurs du dimanche", geht es auch jetzt wieder zu. Chanteuse und Accordéonvirtuosin Alice treibt mit den Rampensäuen Fred und Matthieu die Rhythmus- und Bläsersektion wie gehabt mit derben Späßen durch Chanson-, Polka- und Klezmerfeurige Songs auf Speed. Mestizo-chanson-punk auf französisch. KAUFEN und UNBEDINGTauf die Konzerte gehen!!! - großmutter futziwolf
bio:
Vor Knapp acht Jahren fing es in Caen in der Normandie an und inzwischen sind
Les Blérots de R.A.V.E.L in Frankreich auch längest kein Geheimtipp mehr. Diesen Status haben sie zwar immer noch in weiten Gebieten westlich der französischen Grenze. Seit sie auch hier touren, fingen sie an dies zu verändern.
Die acht MusikerInnen, die mit einer wilden Melange aus Neo-Folk, Klezmer, französischen Chansons mit einer Prise Ska und Jazz begeistern, wollen diesen Status zukünftig noch weiter ändern und werden im Herbst mindestens eine Woche hierzulande durch die Clubs ziehen. Denn sie haben alles schon mit dabei, um auch hier grossen Erfolg zu haben: Eine lebendige Bühnenshow, ein üppiges Musikprogramm, klassische Instrumente und moderne Texte. Im August 2005 erschien ihr zweites Album "Vouleurs du dimanche", mit dem die "Spaßvögel" ihre rasante Erfolgsstory fortsetzten. Ihre Auftritte erinnern an zünftige Sommerfeste irgendwo auf dem Land.
Wer sich gerne von Ma Valise oder den Hurlement d'Leo verzaubern lässt, liegt auch bei den Blérots de R.A.V.E.L richtig!

malagueta-music :
In Frankreich sind Les Blérots de R.A.V.E.L längst kein Geheimtipp mehr. Gleich nach den ersten Auftritten in Deutschland lobte die Hannoversche Allgemeine Zeitung "ihre energisch-spritzige Darbietung aus Speedchanson, Polka, Klezmer" und kürte die Band zum "Publikumsliebling" der 2007er Masala-Ausgabe.
Les Blérots de R.A.V.E.L. sind mit einer neuen Bühnenshow und mit ihrem kürzlich eingespielten Album "Timbré" zurück. "Timbré" beginnt mit unschuldigen Noten aus dem Melodica, doch sehr schnell setzt die feurige Bläsersektion ein, die an Kusturica-Filme erinnert, und die Stimmen zeigen sich von vorne herein von ihrer verrücktesten Seite. Wie der Name schon sagt, "Timbré" (bedeutet gleichzeitig "bekloppt" und "klangvoll"!) entzieht sich jeglicher Konventionen und lässt in unseren Köpfen lustige kleine Samen aufkeimen, die schon lange darauf gewartet haben, das Licht unserer musikalischen Welt zu erblicken.
"Unsere Texte erzählen von uns, von unseren Erinnerungen an die Schulzeit etwa oder von den teilweise blödsinnigen Ideen, die unseren Schädeln entspringen", erzählen die Musiker über sich selbst. Auf "Timbré" haben neue Instrumente ganz natürlich ihren Platz eingenommen und wechseln die Register wie die Musiker ihre Launen. Ohne Vorankündigung. Zwischen Swing und Wüstenwind wird die Gitarre elektrisch, die Trompete spricht alle Sprachen der Welt, das Akkordeon führt uns, wohin es will und wir folgen mit geschlossenen Augen. Das Schlagzeug entzückt zuerst mit einem leichten Pop Touch, doch nur, um uns besser zu überraschen: ein Break, und wir werden in eine andere Zeitzone befördert, alles Vorangegangene ist plötzlich auf den Kopf gestellt.
Die künstlerischen Ambitionen der Blérots de R.A.V.E.L. stützen sich auf einem tadellosen Sound. Die ansteckende Begeisterung des Produzenten Loïc Dury (Soundtracks der Filme von Cédric Klapisch) und das Fingerspitzengefühl von Philippe Avril am Mischpult (Sanseverino, Cheb Mami) führen zum eindeutigen Ergebnis: "Timbré" klingt nicht nur verrückt, sondern auch fantastisch. 14 Titel voller Poesie und Lebenslust, die man immer wieder von vorne hören möchte und die das Herz erobern.
die Videos:
blerots de ravel cabaret sauvage:


YouTube-Direktlink




YouTube-Direktlink


Zu erleben sind Les Blérots de R.A.V.E.L in folgenden Städten:
17/05: Kassel - Frühlingsfest
18/05: Torgau
20/05: Bremerhaven - Pferdestall
21/05: Marburg - Waggonhalle
22/05: Leipzig - Moritzbastei
23/05: Bielefeld - Leinwebermarkt
13/07: Berlin
02/08: Bonn
artist website:
http://www.blerotsderavel.com
http://www.myspace.com/blerotsderavel
blerots@blerotsderavel.com
toumele@wanadoo.fr
:: Franck :: contrebasse - Oud - guitares
:: Camille :: saxophone - clarinette
:: Claire :: trompette - corps sonores
:: Fred :: chant - guitare - banjo
:: Matthieu :: violon - hélicon - chant
:: Yvan :: batterie, percussions (gestion de la page MySpace)
:: Alice :: accordéon - chant


Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt