V.A. MARIACHI - The Sound of Hysteria & Heartache

Donnerstag, 24. Mai 2018 um 19:54 - futziwolf


V.A. MARIACHI : The Sound of Hysteria & Heartache - CD (Trikont)
label: http://www.trikont.de/

Dank Robert Rodriguez wird auch der jüngeren Generation irgendwann aufgefallen seien, dass es in Mexiko eine ganz eigene, durchaus bemerkenswerte Musikkultur gibt. Den Indie-Freaks wurde sie spätestens durch die auch auf diesem Sampler vertretenen CALEXICO näher gebracht. Nun hat sich das Trikont-Label, ohnehin bekannt für herausragende Zusammenstellungen, ebenfalls der Mariachi-Musik angenommen und mal wieder einen hübsch bunten Querschnitt durch die Jahrzehnte und Nationen zu Stande gebracht. So bemerkt der geneigte Hörer u.a. an den Beiträgen von RORY McLEOD (GB), LINDA RONSTADT (USA) und TOSHINORI KONDO (Japan), dass Musik aus Mexiko längst auch für den Rest der Welt interessant geworden ist und vielfältige Verwendung findet, sei es im Folk-, Pop-, Country- oder Jazz-Bereich. Das passt dann auch zum Tenor des ausführlichen Aufsatzes, der im Booklet den Künstler-Infos vorangestellt ist. "Mariachi" ist eigentlich kein Stil, eher eine Band-Besetzung zu der u.a. Trompeten und Geigen gehören, und hat sich selbst bei vielen traditionellen Musikstilen Lateinamerikas bedient. Vor diesem Hintergrund ist eine Unterscheidung in "echte" oder "wahre" und "falsche" oder "verwässerte" Maiachi-Musik dann auch noch blödsinniger als sieŽs ohnehin schon wäre und mensch darf sich, alle Pseudo-Puristen ignorierend, ganz ohne schlechtes Gewissen sowohl den grenadischen HipHop-Mariachis von CORSARIOS DEL TIEMPO als auch der arschcoolen "Hey Joe"-Version von WILLY DE VILLE hingeben. Gleichzeitig werden aber auch traditionelle Mariachi-Stars vorgestellt, so etwa MIGUEL ACEVES MEJIA oder ANTONIO EUGENIO MARTINEZ, der bereits als Minderjähriger ganz bezaubernde Platten aufgenommen hat. Fazit: Nicht nur ein Kuriositäten-Kabinett, sondern auch ein wunderschöner und wie immer liebevoll gemachter Überblick über die globale Mariachi-Gemeinde. - ATAKEKS
presse:
>>> "Wenn der Liebesschmerz zu groß wird, dann kippt das Singen in ein Schluchzen. Wenn es jedoch gut läuft mit der Liebsten, dann gleicht der Gesang schier dem Krähen eines Gockelhahns - egal, welche Affekte auch immer wüten: im mexikanischen Mariachi herrscht immer ein "Zuviel". Zuviel Corazon, zuviel Gefühlseruption, zuviel Leid und zuviel Freud, kurz: zuviel Verschwendung im menschlichen Seelenhaushalt. Und das bei einem Musikstil, dessen Künstlichkeit nur noch von der so genannten "volkstümlichen Musik" getoppt wird. Trotzdem Mariachi bei gestrengen Musikethnologen als "unauthentische" Touristenfolklore gilt, erobert dieser seltsame Bastard seit Jahren jedoch gerade die "authentischen" Felder der Popmusik. "Mariachi - The Sound Of Hysteria And Heartache" dokumentiert die ganze Spannbreite dieser Infiltration. Mariachi-Trompeten jubilieren in Techno und Hip Hop genauso wie in den Balladen großer Pop-Schwerenöter, die typischen Mariachi-Geigen seufzen in House nicht minder inbrünstig als im berühmten Wüstensound von Calexico. Auf diesem Sampler treffen die himmelhoch Jauchzenden und die zu Tode Betrübten aufeinander.
Hauptsache, das Herz geht über!" <<< Fritz Ostermayer
The Sound Of Hysteria & Heartache featuring:
Mariachi Vargas de Tecalitlán Miguel Aceves Mejia Nortec Collective Wakal Calexico Corsarios del Tiempo The Mighty Dub Cats La Floripondio Willy De Ville Kevin Ayers Zdob Si Zdub Antonio Eugenio Martinez Linda Ronstadt Rory McLeod Toshinori Kondo Paquita La Del Barrio-Chayito Valdez-Amalia Mendoza Yolanda del Rio Duo Gala Y Su Mariachi *
mukke:
http://www.trikont.de/basics/tracks/0365/0365%20-%2001.mp3
http://www.trikont.de/basics/tracks/0365/0365%20-%2009.mp3
http://www.trikont.de/basics/tracks/0365/0365%20-%2017.mp3
mariachi-mp3 streams im netz:
http://www.tucsoncitizen.com/projects/mariachi04/media/index.html


YouTube-Direktlink



Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt