DIE ZIMMERMÄNNER - Fortpflanzungssupermarkt

Dienstag, 18. Januar 2022 um 16:32 - futziwolf

Die Zimmermänner : Fortpflanzungssupermarkt - CD : bereits erschienen
LABEL: What's So Funny About.. ZickZack: http://www.wsfa.de/bands.htm

Davon hab ich nichts gewusst ist schon immer ein böser Satz gewesen. Vor allem in Deutschland.
Dieses Mal nicht. Als ich den "Fortpflanzungssupermarkt" gehört habe dachte ich an Max Goldt und hatte Spaß.
Ich habe nichts davon gewusst, dass die Zimmermänner eine NDW-Band waren, die glänzten.
Ich habe nicht gewusst, dass ein Zimmermann (Detlef Diederichsen) später für die Spex schrieb und ein anderer Zimmermann (Timo Blunck) Musikproduzent wurde.
Ich habe auch nicht gewusst, dass dieses Album das erste nach 23 Jahren ist. Ich hörte also ein Album von Popdiskursprofis ohne es zu wissen. Nachträglich muss ich sagen: Das hat man nicht gehört.
Denn es war erfrischend, funky, lustig, skuril und kunstvoll, wie sich das gehört. Hätte ich das gewusst würde ich wohl jeden kritischen Kommentar von Diederichsen herausgesucht
und gegen ihn verwendet haben.
Geschichte: 1980 trafen sich die beiden auf einem Hamburger Schulhof und beschlossen deutschsprachige Musik zu machen. Monate später spielten sie in einem Studio ein und brachten bei Alfred Hilsberg (ZickZack) ihre erste Single raus. Der Opener von "Fortpflanzungssupermarkt" wurde 1982 geschrieben. Andere Songs sind 1999 aufgenommen worden. Im Rahmen von Plänen einer Wiederveröffentlichung des Materials aus den 80ern wurde das Album schließlich fertiggestellt. Ich habe die alten Sachen immer noch nicht gehört. Aber der "Fortpflanzungssupermarkt" ist auch ohne Kontext ein tolle Wurst. Eine Wurst mit Elektroschlager, Discolyrik und "Alle Menschen sind Brüder - Reicht Euch die Hand - Reißt die Mauern nieder - Tretet ein die Wand!" - Himbeer Toni
presse:
Detlef Diederichsen und Timo Blunck trafen sich 1980 auf einem Schulhof. Beide wollten Musik mit deutschen Texten machen. Es sollte um den eigenen Alltag gehen, nicht um eine Wunsch-Gegenwart im Angelsächsischen. Wenige Monate später stand man zu sechst als Ede & die Zimmermänner in einem Studio. Alfred Hilsberg lud die Band ein, auf seinem neuen Label ZickZack eine Single zu machen. "Es hatte etwas Einzigartiges, Unvergleichbares", sagt der deutsche Independent-Papst ein Vierteljahrhundert später.
Die vorliegende Musik ist nicht gemacht, um dazu Rollschuh zu fahren. Obwohl es die Zimmermänner vermutlich nicht stören würde. Die Songs verlangen Aufmerksamkeit. Sie selbst werfen einen wachen Blick auf die Bewegungen, Strömungen, Einflüsse im Pop der Gegenwart und der vergangenen Jahrzehnte. Alfred Hilsberg glaubt: "Die Zimmermänner haben es geschafft, mit ihrer Musik im Hier und Jetzt anzukommen." Richtig. Und dort gehen jetzt die Studiolichter aus und die Bühnenscheinwerfer an. >>> - Anja Kelber <<<
artist website:
http://www.zimmermaenner.net/
http://www.myspace.com/zimmermaenner
mukke: http://www.myspace.com/zimmermaenner
Lyrics: http://www.zimmermaenner.net/ > SONGTEXTE


Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt