AUF DIE OHREN : APPIE KIM

Dienstag, 27. Juni 2017 um 22:41 - futziwolf

Was geht eigentlich in Hollands Alternative-Szene? Spielen sich dort schon die nächsten Hot Chip, Gossip oder Arctic Monkeys im Untergrund warm? - ... fragt der Tonspion

Die Niederländische Band APPIE KIM, vormals De Nieuwe Vrolijkheid, macht erfrischend, schrägen Indierock. Eine manchmal fast zarte Stimme, wie z.B. auf " DonŽt Chase That Devil" wird von rotzigen Gitarren eingedeckt. Die bittersüßen Pop-Klassiker von Velvet Underground und Sonic Youth fallen einem bei `list of broken hearts` ein. Vergesst den Winter, hab` ich nicht irgendwo schon wieder Japanische Kirschbäume blühen gesehen?
Die Veröffentlichung des Debut Albums (=AOK) ist Anlass für unser Mini-Interview mit Natasha von APPIE KIM.

das mini-interview:


Wir versuchen als Zeitung in unserer Zusammenarbeit mit Bands und Plattenlabeln gerne das Thema "politische Verantwortung als Künstler" heraus zu stellen. Wobei sich oft die Label mit der Begründung "zu hohe Kosten für umfangreichere Booklets" herausreden (was natürlich Blödsinn ist, da es genügend Beispiele gibt, von sehr umfangreichen Booklets mit Texten und Zusatzinfos von "kleinen" Bands und Labeln) und die Künstler sich auf ihren Künstlerstatus berufen, wenn man als Konsument oder Journalist das fehlende Engagement bemängelt. In euren Texten gibt es ja nun einige Beispiele dafür, das es euch nicht egal ist, was um euch herum passiert. Seht ihr da in euren Produktionen Potential, eure Platten und euren Status als öffentliche Personen zu nutzen um vermehrt auf Missstände aufmerksam zu machen , und Infomaterial oder Adressen zu verbreiten (Buch- und Bandtipps, Links, BI`s, Aktionen)?

Natasha:
Ich denke nicht, dass wir als Band die Richtigen wären, dir irgendetwas darüber zu erzählen, wie du dein Leben leben solltest. Einem Weg folgen... was wissen wir (davon)? Wir sind wahrscheinlich genauso sprachlos wie du. Andererseits, jemand wie Montaigne, ein Typ der sich in einem Schloss einsperren und einfach verschwinden konnte... das ist etwas Bewunderungswürdiges. Der hat seine Lieblingssprüche von Sokrates an die Wand gemalt und saß einfach nur schreibend in seinem Zimmer. Jahrelang. Wahrscheinlich hat der mit der Zeit etwas Ewiges erreicht.Oh warte, das ist es. Es ist zwar ein ziemliches Rock`n-Roll-Klischée, aber es hat etwas mit Unsterblichkeit zu tun. Die Dinge überdauern. Das ist es, was es ausmacht, in einer Band zu sein, und genauso jede andere Art von Kunst, großartig: Du wirst ewig leben?! Ich weiß nicht, ob man unsere Musik Kunst nennen kann. Manchmal kommt es dem schon ziemlich nahe. Es ist eher die Kunst, sich selbst zu kennen. Es ist irgendwo zwischen dem Abstrakten, Träumen und dem ganz Nahen und Persönlichen. Wirf die ganze Politik in den See, bevor du ertrinkst.Wo liegen die Prioritäten bezüglich Text und Musik? Das ist beides gleich wichtig, denke ich. Normalerweise ist einfach plötzlich etwas in meinem Kopf, ein Satz oder nur ein paar Wörter und eine Melodie. Ich weiß nicht, wo das herkommt. Es ist einfach da, dieses riesige Ding und ich kann es nicht loswerden. Es wiederholt sich immer wieder, bis zu dem Punkt, an dem ich es nur noch hinschreiben oder meine Gitarre in die Hand nehmen muss. Ich habe ein paar Gitarrenmelodien die ich wirklich liebe, und ich kann mich da richtig reinsteigern. (??? : Anmerkung des Übersetzers)
Ich hatte noch nie jemanden, der mir etwas darüber erzählt hat, was ich schreibe, und damit bin ich sehr zufrieden. Ich werde darüber nicht gerne allzu deutlich. Wenn die Leute nicht merken was du sagst, kannst du alles Mögliche sagen, verstehst du? Aber wenn du willst, kannst du ja etwas von dem Zeug analysieren, vielleicht kommt was Interessantes dabei raus.

Was war der Grund eine Band wie DE NIEUWE VROLIJKHEID, dein vorletzte Band, zu gründen und wie kam es zu APPIE KIM?

Als wir De Nieuwe Vrolijkheid gegründet haben wusste ich glaube ich nicht einmal, was eine Band überhaupt ist. Ich wusste nur, dass ich Gitarre spielen wollte. Und zwar schlecht. Und Songs schreiben war etwas, was ich einfach gemacht habe. Es war ein bisschen so was wie "anscheinend ist es das, was ich tun sollte". Bei Appie Kim ist es dasselbe. Nur dass ich diesmal mehr singe. Woran ich lerne, Spaß zu haben.Was haltet ihr vom Musicbuisness? Ich denke, es ist ein sehr eigenartiges Business. Ich hab wirklich keine Ahnung, wo es sich hinbewegt. Ich vermute, die haben ein bisschen Angst, dass sie nicht genug Geld verdienen. Ich fand gut, was Radiohead letztens gemacht haben. Nicht als so was wie ein Fuck You zum Musik-Business, eher als so was wie: Lass uns mal sehen, wo das jetzt hinführt......

und darüber das immer mehr Bands weniger mit Labeln arbeiten sondern sich in eigenen Internetplattformen vermarkten?

Das ist eine gute Sache. Es ist zwar wahrscheinlich schöner, deinen Kram auf Konzerten zu verkaufen. Aber die Leute mögen die Bequemlichkeit, etwas einfach im Internet bestellen zu können.... und von illegalen downloads? Hab ich nichts gegen. Das ist einfach die Art, wie das Internet funktioniert. Du kannst es ja nicht abstellen.

Sehen wir euch in deutschen Clubs nächstes Jahr?
Das hoffe ich doch.der aponaut bedankt sich ganz lieb bei APPIE KIM, das Interview führte Großmutter Futziwolf. Besonderer Dank gilt unserem arbeitslosen Akademiker MetalMartin, der als Übersetzer einiges über sich ergehen lassen musste.



die links:

artist website:  http://www.myspace.com/appiekim
Booking/management: eline.moormann@thief.nl
Label: http://www.myspace.com/willieandersonrecordings

die konzerte:
08.Dez.2007 - 20:00 : wolpop - Delft, Zuid-Holland
10.Dez.2007 - 20:00 : Radio show @ LiveXS
14.Dez.2007 - 20:00 : The Hague, Zuid-Holland
15.Dez.2007 - 20:00 : Nijmegen, Gelderland

die diskographie:

das debut album, (=AOK),
andere projecte:
DE NIEUWE VROLIJKHEID / VOX VON BRAUN SPLIT - 7" / SR005 / September 2007
DE NIEUWE VROLIJKHEID - BLOOD ON THE FLOOR : 6-track-album / WAR03 / March 2007

die videos:
Appie Kim - Some Prefer Black & Some Prefer Blue:


YouTube-Direktlink


Appie Kim at subbacultcha!:


YouTube-Direktlink


Trackbacks

  1. PingBack

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt