[Alles] [Konzert] [Action] [Demo] [Vortrag] [Workshop] [Seminar] [Diskussion] [Lesung] [Theater] [Film] [Ausstellung] [Party] [Mampf] [Kneipe] [Cafe] [Info] [Camp] [Kongress] [Vorbereitung] [Mobilisierung] [Sonstiges]


Di, 21.11.2017 Zoufris Maracas im Bahnhof Langendreer

20:00 Uhr im Studio 108
Zoufris Maracas
http://zoufrismaracas.com/
http://www.facebook.com/ZoufrisMaracas

Eintritt: VVK: 15 Euro | AK: 18 Euro | Erm: 15 Euro
*** Konzertkartenverlosung im aponaut ***


Zoufris Maracas
Vor noch gar nicht allzu langer Zeit waren die beiden Musiker Vincent Sanchez und Vincent Allard noch am Pariser Montmartre und in der Métro als Strassenmusiker unterwegs. Dort ernteten sie nicht nur Strafzettel, sondern auch so einigen Erfolg und werden inzwischen laengst auf Frankreichs Buehnen gefeiert.

Ihre Band Zoufris Maracas, sowas wie Manu Chaos juengerer akustischer Bruder, vereint franzoesisches Chansons mit Weltmusik, Underground & Behème. Das Erbe von Brel und Brassens mischt sich mit Zouk, Mariachi und kongolesischer Rumba, als waere die Band in Argentinien, Rumaenien, im Kongo, in Mexiko oder irgendwo anders ausser in Frankreich zur Welt gekommen. Ihre unbaendigen anarchischfreiheitlichen,
antikapitalistischen Protestlieder, durchaus mit Anleihen bei den engagierten Texten von Zebda, kuenden von grossem Freiheitsdrang und einer
eindeutigen Haltung gegen das Establishment.

Auf der Buehne strotzen die Zoufris nur so vor Energie, ihr Humor ist scharfzuengig und ihre gute Laune einfach ansteckend.

Location: Bahnhof Langendreer, Studio 108
Ort: Bochum-Langendreer, Wallbaumweg 108

 
 
[ Zurück ]