[Alles] [Konzert] [Action] [Demo] [Vortrag] [Workshop] [Seminar] [Diskussion] [Lesung] [Theater] [Film] [Ausstellung] [Party] [Mampf] [Kneipe] [Cafe] [Info] [Camp] [Kongress] [Vorbereitung] [Mobilisierung] [Sonstiges]


Sa, 04.10.2014 Ancient Mith, Blindspot, 2econd Class Citizen & glen porter im DRUCKLUFT

Beginn: 20h in der Halle
Ancient Mith
Blindspot, 2econd Class Citizen & glen porter
http://ancientmith.bandcamp.com/
http://blindspot.bandcamp.com/
http://2econdclasscitizen.bandcamp.com/
http://glenporter.bandcamp.com/

Eintritt: 10 Euro


Ancient Mith ist fuer seine dynamischen Auftritte bekannt. Die Gelegenheit Zeuge eines solchen Events zu werden, bietet er in imponierender Fuelle. Konsequenz: Mith ist stets auf Reisen und offizielle Releases sind eher rar gesaet. Nun aber hat er sich endlich wieder eingeschlossen. Unterstuetzt wurde er dabei vom Schweizer Produzenten mattr. und "And The Dead Shall Lie There" war geboren. Dass Mith mit genuegend Talent gesegnet wurde kann man jedem einzelnen Song entnehmen. Spielerisch geht er sowohl mit den Worten als auch mit dem Klang seiner Stimme um. Mit Leichtigkeit paddelt der Amerikaner in tiefen Gewaessern, ohne dabei je unter zu gehen. Im Kontrast zur rhythmischen Komplexion der Vocals stehen mattr.s Beats, die Ancient Mith respektvoll den noetigen Freiraum zur Entfaltung gewaehren. Nie draengen sie sich in den Vordergrund sondern gehen Hand in Hand mit ihrem Frontmann. Insgesamt wirken sie sehr duester und tragen ein elektronisches Gewand, die Gesamtheit der Produktionen ist dabei aber zu vielseitig, als dass man eine allumfassende Bezeichnung finden koennte, die der erstaunlichen Vielfalt gerecht werden wuerde. Aus den Boxen erschallt anspruchsvolle Kost, gibt man dem Album aber ausreichend Zeit, so waechst es kontinuierlich und erweist sich als eine ueberaus solide und ansprechende Schoepfung eines grossartigen Kuenstlerteams.

Blindspot - Abstract Hiphop oder avdvanced leftfieldish Powerrap. Was auch immer man den beiden Boys auf die Fahne schreiben will passt genauso wenig in ihren Blumenstrauss wie sie in diese Schublade. Jenseits mieser Klischees und abseits von Deutschrap, ganz weit entfernt von dem das du denkst das es sein muss. Das Album "Mars Athletics" erscheint am 28.09.2013 und wird mit der Katalognummer #001 die offizielle Geburt von Anette Records markieren. Loev. Blindspot spielte bereits Shows mit Kuenstlern wie Sole, Qwazaar&Batsauce, Gavlyn, Ancient Mith, IconAClass oder Robust und ueberzeugt das Publikum auf Buehnen wie dem Fusion oder dem Modular Festival. Live definiert sich das Duo durch energetische Konzerte mit Ueberraschungen fernab der Klischee-Standards. Producer Dot und Lyricist Mr.Feat haben mit "Mars Athletics" nach zwei Alben und drei EPs nun Ihre dritte Platte auf dem Berliner Label Anette Records veroeffentlicht.

2econd Class Citizen aka Mr. Thomason aus Brighton, der seit Jahren Folk mit Instrumental Hip Hop verbindet, ist 2012 sein bisher vielleicht staerkstes Release gelungen. A Small Minority (auf Equinox) behaelt selbst in seinen psychedelischen Facetten und sphaerischen Vocals eine beeindruckende urbane Intensitaet. Ruhige Momente wechseln sich mit druckvollen und hymnischen Stellen ab, ohne dass eine aufdringliche Stimmung entsteht.

Glen Porter - Aehnlich wie bei 2econd Class Citizen erzaehlt seine Musik Bilder und Geschichten, bleibt dabei aber : teils Gitarrenlastig : den Beats treu. Seit 2008 hat er eine Reihe spannender Platten veroeffentlicht (unter anderem auf Project Mooncircle), darunter sind Kooperationen mit Dday One und vielen anderen. Besonders interessant sind die Surf-Einfluesse, die den Sounds des Kaliforniers anhaften. Das Dead Magazine nennt seine 2012er EP The Devil is a Dancer, the Piper is a Madman "eines der besten Instrumentalwerke der letzten Jahre". Und uebertreibt damit keinesfalls.

Location: Druckluft
Ort: Oberhausen

 
 
[ Zurück ]