[Alles] [Konzert] [Action] [Demo] [Vortrag] [Workshop] [Seminar] [Diskussion] [Lesung] [Theater] [Film] [Ausstellung] [Party] [Mampf] [Kneipe] [Cafe] [Info] [Camp] [Kongress] [Vorbereitung] [Mobilisierung] [Sonstiges]


Di, 23.10.2018 Bombino im Bahnhof Langendreer

20:00 Uhr
Konzert in der Halle
Bombino "Tuareggae"
http://www.bombinomusic.com/
http://www.facebook.com/bombino.official/

Eintritt: VVK: 18 Euro | AK: 22 Euro


In den letzten zehn Jahren hat sich Bombino zu einem international bekannten und bewunderten Musiker entwickelt, mit einer beachtlichen Liste an Fans und musikalischen Kollaborateuren wie Stevie Wonder, Keith Richards, Robert Plant, Dave Longstreth, Dan Auerbach und vielen mehr. Aufgetreten ist er u. a. schon bei Bonnaroo und dem Newport Folk Festival, und Pitchfork hat ihn als "authentisch und ambitioniert" beschrieben.

Genauso bemerkenswert wie seine Musik ist sein Weg auf die Buehne. Wegen Aufstaenden wurde er mehrfach aus seiner Heimatregion vertrieben, erarbeitete sich als Musiker aber trotzdem einen fast mythischen Ruf unter den Tuareg. Nachdem eine 2009 im Exil entstandene Demo-Aufnahme einem amerikanischen Filmproduzenten in die Haende fiel, entstand 2011 das Album "Agadez", das seinerzeit in den World iTunes-Charts auf Platz 1 einstieg.

Am 18. Mai veroeffentlichte Partisan Records "Deran", das neue Album des nigrischen Tuareg-Gitarrenvirtuosen Bombino. "Deran" : was so viel wie "mit besten Wuenschen" heisst : ist Bombinos bislang konzentriertestes, fesselndstes und vielschichtigstes Album und ein Statement der Hoffnung, mit Wuenschen an eine Welt, die gerade voller Schmerz und Chaos ist.

"Deran" ist in Casablanca entstanden, in einem Studio, das dem marokkanischen Koenig Mohammed VI gehoert, und komplett in Bombinos Muttersprache Tamasheq aufgenommen. Die Aufnahmen dauerten zehn Tage, und es war das erste Album seit fast zehn Jahren, das Bombino in Afrika produziert hat. "Ich wollte mit diesem Album naeher an Afrika", erklaert er. Diese Absicht bestimmt auch die Themen auf "Deran": Es geht darum, seine Wuestenheimat zu feiern, preisen, beschuetzen, einen und vor allem nie zu vergessen. Das ist es, was Bombino will. Die zehn Songs zeigen die ganze Spannbreite seines Koennens : Folk, Rock, Blues, Funk und natuerlich das von ihm gepraegte Subgenre "Tuareggae".

Location: Bahnhof Langendreer
Ort: Wallbaumweg 108, 44894 Bochum

 
 
[ Zurück ]