[Alles] [Konzert] [Action] [Demo] [Vortrag] [Workshop] [Seminar] [Diskussion] [Lesung] [Theater] [Film] [Ausstellung] [Party] [Mampf] [Kneipe] [Cafe] [Info] [Camp] [Kongress] [Vorbereitung] [Mobilisierung] [Sonstiges]


Mi, 17.09.2014 Vortrag: Das Meer zwischen uns – Flucht und Migration in Zeiten der Abschottung


"Nachts, wenn das Gewimmer der Gefangenen und die Schreie der Polizisten verstummen, hoert man vom Hof aus das Rauschen des Meeres. Es waren die Wellen des Mittelmeers, deren Schaum auf den Sand spuelte, 200 Meter von den Mauern entfernt, die das Haftlager umgaben."
Dieser Vortrag moechte Einblicke in das Leben der Menschen geben, die sich Tag fuer Tag aufmachen, um in Europa ein neues Leben zu beginnen. Was treibt diese Menschen an? Welche Motive haben sie, um das oft toedliche Risiko einer Ueberfahrt auf sich zu nehmen? Wo kommen diese Menschen her? Und was passiert mit denjenigen, die zwar die Kuesten erreichen, doch auf Grund des undurchsichtigen Systems der Schengenstaaten und anderer behoerdlicher Willkuer einfach "verschwinden"?

Der Vortag nimmt stark Bezug auf das von Gabriele del Grande (Gruender von Fortress Europe) im Jahr 2011 veroeffentlichte Buch "Das Meer zwischen uns", von dem auch der Vortragstitel entliehen ist.

Mi. 17. Sep. 2014, 19:30 Uhr

Location: Trotz Allem
Ort: Witten, Augustastrasse 58

 
 
[ Zurück ]