[Alles] [Konzert] [Action] [Demo] [Vortrag] [Workshop] [Seminar] [Diskussion] [Lesung] [Theater] [Film] [Ausstellung] [Party] [Mampf] [Kneipe] [Cafe] [Info] [Camp] [Kongress] [Vorbereitung] [Mobilisierung] [Sonstiges]


Fr, 26.10.2018 Akua Naru im Bahnhof Langendreer

20:00 Uhr
Konzert in der Halle
Akua Naru HipHop
http://www.akuanaru.com/
http://www.facebook.com/akuanaru/

Eintritt: VVK: 21 Euro | AK: 24 Euro


Akua Naru : ihre Stimme steht fuer die Zukunft des weiblichen HipHops. Mit "The Blackest Joy" kuendigt die US-Amerikanerin mit Wahlheimat Koeln fuer den Fruehling 2018 ihr neues Album an, mit dem sie auch live zu erleben ist. Ihre Musik zeugt nach wie vor von politischer Dringlichkeit und feministischer, intellektueller Poesie. Unter den Jazz- und Soul-infizierten Sound der First Lady des Global Hip Hop mischen sich auf dem neuen Material zusaetzlich afrikanische Einfluesse, die von black joy beseelt und inspiriert sind. Die in New Haven, Connecticut (USA) geborene Kuenstlerin ist die aelteste Tochter einer Bank- und Supermarktkassiererin und des Angestellten einer Krankenhauswaescherei.

Akua Naru teilte sich die Buehne bereits mit Kuenstlern wie Patrice, Tete, Ursula Rucker, Blitz the Ambassador, Elzhi, Wax Taylor, dem englischen Rapper TY, Mic Donet und dem deutschen Power-Produzenten JR & Ph 7. Darueber hinaus arbeitete sie im Rahmen eines Features bereits mit Tuneyards und der legendaeren Angelique Kidjo und mit Ahmir "Questlove" Thompson, Drummer und Kopf der Roots. Mit ihrer Band spielte Akua Naru bereits auf Buehnen in der ganzen Welt, u.a. in Indien, Rumaenien, Nigeria, USA, Kanada, Brasilien, Russland, Deutschland, Schweiz, Simbabwe, Frankreich, La Réunion, Guadeloupe, Kap Verde, Portugal, Georgien, Jordanien und Senegal.

Praesentiert von: Intro / Kulturnews / Cosmo / Jazzthing / ByteFM

Location: Bahnhof Langendreer
Ort: Wallbaumweg 108, 44894 Bochum

 
 
[ Zurück ]