JOLIE HOLLAND - the Living and the Dead

Dienstag, 18. Januar 2022 um 16:44 - futziwolf


JOLIE HOLLAND : "the Living and the Dead" : CD/LP - (ANTI // SPV) - VÖ: 02. oktober 2008
label/vertrieb:
http://www.anti.com/artists/view/2/Jolie_Holland
http://www.starkult.de/

Meine Güte, jetzt hätte es mich beinahe auch erwischt. Habe ich mich doch letztens über die Empfehlung der Kollegen von der INTRO lustig gemacht, von MOGWAI könne man jedes neue Album ungehört kaufen. Von den Veröffentlichungen der THE BE GOOD TANYAS bis zu allen Alben von JOLIE HOLLAND bin ich fast geneigt dasselbe zu behaupten, was ich natürlich niemals machen würde.
Zumal Jolie Hollands neues Werk "the Living and the Dead" die Fans der ersten drei Platten zumindest musikalisch erschüttern dürfte. Es Americana-rockt und grooved etwas schmissiger als bisher und das ist auch gut so. Nix gegen die ruhiger und spartanischer arrangierten Countryballaden auf den ersten drei CDs, aber die Zusammenarbeit mit RACHEL BLUMBERG (Bright Eyes, The Dcemberists) an den Drums, MARC RIBBOT an der Gitarre (Tom Waits, Elvis Costello) und M.WARD tut ihr und der Platte gut. Die eingängige Ausformulierung der Musik stört die nach wie vor anspruchsvollen Lyrics nicht, sind sie doch nicht weniger als zuvor vom Blues der Straße und der Beziehungen geprägt. JOLIE HOLLAND gehört damit wie TOM WAITS zu den Großen und den Guten der musikalischen Darstellung der menschlichen Wüste. Sehr schöne Platte! Diese Jahr leider nur im November in Belgien und den Niederlanden LIVE zu erleben. Siehe weiter unten - großmutter futziwolf
presse:
>>> Jolie Holland ist eine der Indiegöttinnen, die in regelmäßigen Abständen die Welt mit ihren Songzyklen beglücken. Schon mit den famosen und bezaubernden The Be Good Tanyas erfreute und erwärmte sie die Herzen. Mit "The Living And The Dead" wird aber noch ein ganz anderer Künstler in den Fokus der Öffentlichkeit geraten: M. Ward!
Der Meister der amerikanischen Neo-Folkszene ist mittlerweile an so ziemlich jedem Kleinod des Genres beteiligt. Sein Händchen ist berühmt und berüchtigt und irgendwie ist fast alles, wo er seine Finger im Spiel hat, so verdammt gut. Mit Marc Ribot ist gleich noch ein weiterer Meister der feinen Klänge im Boot.
"The Living And The Dead" bewegt sich musikalisch wieder irgendwo zwischen Blues, Folk, Country und leichten Rockansätzen : selbstverständlich immer mit der nötigen Prise Schrägheit für die Indienerds. Die Mischung macht es hier! Die Songs kommen alle locker aus der Hüfte geschossen und hinterlassen beim Zuhörer einen staubigen Belag auf der Zunge. Willkommen in der Wüste und in der Welt von Jolie Holland.
Fazit: Das weite Feld von Americana und Alternativ-Country scheint mittlerweile ja ausreichend beackert zu sein. Und dann kommt doch wieder ein Album um die Ecke, welches das Genre und den Zuhörer verzaubern wird. "The Living And The Dead" ist eines dieser wunderbaren und wundersamen Alben. Die Wüste lebt und dank Jolie Holland kann man sich keinen schöneren Platz auf der Welt vorstellen. <<< ( )

>>> Irgendjemand hat behauptet, Jolie Holland sei lauter geworden. Lauter? Wer "Fox In Its Hole" hört, einen der Songs, die fast stehen bleiben, kann sich da nur die Augen reiben. Das vierte Album der Künstlerin mag mehr Gewicht auf die Instrumente legen, aber "The Living And The Dead" ist dennoch unglaublich zart.
Holland stand für Folk, Blues und Zeitlupenjazz und hat jetzt ihr Spektrum erweitert. Von weit hinten hört man eine Gitarre, die aber nicht mehr tut, als Songs untermalen, vorsichtig, fragend. Das gab es auch schon in ihrer Vergangenheit. Trotzdem sagt Holland, sie habe bisher dem Rock`n`Roll nicht über den Weg getraut. Die Skepsis wich wohl, als sie Marc Ribot spielen hörte. Auch Tom Waits und Elvis Costello lassen sich von ihm helfen.
Auf "The Living And The Dead" hat sie sich wiederum von Songwriter-Kollege M Ward helfen lassen. So entstehen Miniaturkunstwerke wie "Sweet Loving Man", bei denen die naiv wirkende Sängerin zerbrechlicher denn je wirkt. Aber genau diese stillen Momente wie etwa auch in "Love Henry" gehören zu Hollands Stärken. Sie wandert zwischen den Welten, hält es nirgends lange aus und so kamen Eindrücke aus Europa und Neuseeland mit aufs Album, neben denen aus ihrer alten Heimat San Francisco, wo einige Lieder entstanden. Noch immer sind die Texte direkt und fast grausam. Zumindest aber bedrückend.
Verglichen mit dem "Springtime Can Kill You"-Album von 2006 macht das aktuelle fast Spaß. Wie befreiend dieses vergnügte Lachen in "Enjoy Yourself" wirkt. Bei einem anderen hat sie allerdings geweint, als sie den Text schrieb. Den Song zu erraten, bleibt jedem selbst überlassen. <<< ( )
mukke:
http://www.anti.com/artists/view/2/Jolie_Holland
http://www.myspace.com/jolieholland
videos:
MOGtv: Live: Jolie Holland Sings "Mexico City"


YouTube-Direktlink


Jolie Holland - "Mexico City"


YouTube-Direktlink


Live: Jolie Holland Sings "Mad Tom of Bedlam"


YouTube-Direktlink


artist website:
http://www.myspace.com/jolieholland
http://www.jolieholland.com/
bio:
http://www.jolieholland.com/biography/
booking contact:
chris@rareartists.com
tour:
Friday November 21, 2008 in Paris at Le Reservoir, FR Doors open at 07:00 PM
Sunday November 23, 2008 in Amsterdam at Melkweg, NL Doors open at 07:00 PM
Monday November 24, 2008 in Rotterdam at Rotown, NL Doors open at 07:00 PM
Tuesday November 25, 2008 in Arnhem at Luxor Live, NL
Wednesday November 26, 2008 in Gent at Handelsbeurs, BE Doors open at 07:00 PM
Friday November 28, 2008 in London
discography:
Catalpa : 2003
Escondida : 2004
Springtime Can Kill You : 2006
The Living and the Dead : Oct. 2008
kaufen


MOGtv: Live: Jolie Holland Sings "Delia" (Willie McTell)


YouTube-Direktlink



Trackbacks

    Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)

    Noch keine Kommentare


Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

BBCode-Formatierung erlaubt