AZ Köln !

Donnerstag, 30. Mai 2013 um 16:52 - Toxo


erhalten ? na logo !

unterstützen ? na logo !

verbreiten ? ja bitte !
https://www.change.org/de/Petitionen/stadt-köln-kein-tag-ohne-autonomes-zentrum-köln

Cypherpunks - Freedom And The Future Of The Internet

Dienstag, 4. Dezember 2012 um 07:04 - Toxo

Julian Assange, Jacob Appelbaum, Andy Muller-Maguhn und Jeremie Zimmermann veröffentlichen das knapp 200 Seiten starke Buch "Cypherpunks - Freedom And The Future Of The Internet". Das Buch gibt es u.a. kostenlos via Torrent.


Description: The harassment of WikiLeaks and other Internet activists, together with attempts to introduce anti-file sharing legislation such as SOPA and ACTA, indicate that the politics of the Internet have reached a crossroads. In one direction lies a future that guarantees, in the watchwords of the cypherpunks, “privacy for the weak and transparency for the powerful”; in the other lies an Internet that allows government and large corporations to discover ever more about internet users while hiding their own activities. Assange and his co-discussants unpick the complex issues surrounding this crucial choice with clarity and engaging enthusiasm.

Size: 6.94 MB Formats: epub, mobi, pdf
If you like this book, please consider buying it,  or make a donation to one of those organisations:
- Julian Assange defence fund http://justice4assange.com/Donate.html
- Wikileaks http://shop.wikileaks.org/
- TorProject, The Onion Routing https://www.torproject.org/donate/donate.html.en
- La Quadrature du Net https://support.laquadrature.net/


https://thepiratebay.se/torrent/7881018


DIY & makerscene

Freitag, 12. Oktober 2012 um 12:30 - Toxo
Punk ist Selbermachen, Punk war schon immer „selber machen“. Egal ob Kleidung, die aktiv entwertet, "re-designt" oder komplett selbst entworfen und hergestellt wurde. Lederjacken gehören bemalt, benietet,  erweitert, getaped, mit Ketten verziert. Musik wird konsumiert, klar, aber dazu auch vervielfältigt. selbst gemacht, von der Szene selbst aufgenommen, abgemischt, gepresst, kopiert, verschickt, verkauft, oft zum reinen Herstellungspreis. Die Cover sind genäht, gesprüht, geklebt, kopiert, gebastelt. Auch viele Labels schreiben sich groß "DIY or Die" auf die Fahne. Konzerte sind selbst organisiert, vom Tonabmischen keine Ahnung, aber das macht nix, wenn die Mukke nur laut und ehrlich in unseren (selbst ! ) besetzten Kellern dröhnt. Die "Medien" der Punkszene sind handgemachte, selbstlayoutete, oft in Handarbeit zusammengetackterte Fanzine, mit dem Scheppertapedeck aufgenomme Radiosendungen, Interviews zwischen Bierdosen und  Bullensirenen, im kleinen Heimstudio zusammengeschnittene  Sendungen und Videos. Bilder, Gemälde, Skulpturen, was ist Punk, was ist Kunst ? Punk ? Kunst ? scheissegal.
... So kennen wir unsere DIY Szene. Doch Punk hat das Recht auf DIY nicht gepachtet. Schon immer gab es Leute, die aus Not oder aus Neugier, aus Wissensdurst oder aus Langeweile Dinge erforscht, auseinandergenommen, wiederzusammengesetzt, neu entworfen und selbstgemacht haben.
Durch das Internet erlangt diese Gemeinschaft eine  Plattform für Austausch und Kommunikation.  Und siehe da, "selbermachen" ist wieder in. Die Hipster entdecken's für sich, in Zeiten von HarzIV & leeren Geldbeuteln greifen die Heimwerkersendungen Basteltipps auf. Selbstgemachtes gilt inzwischen nicht mehr in der öffentlichen Wahrnehmung als Zeichen von Armut, sondern steht für Kreativität und  "ich bin doch nicht doof und geb Kohle dafür aus"-Spirit.
Und es existiert eine weitere Spezies, die schon immer vom DIY-Spirit erfüllt waren: Die Tüffter, Erfinderinnen, Hacker, Häcksen und Nerds. Auch sie sind im Netz zuhause. Natürlich, schließlich haben sie nicht unwesentlich dazubeigetragen das Netz zu formen, zu bauen und zu gestalten. >>> zum ganzen Artikel in der Rubrik DIY

DIY & makerscene

Freitag, 12. Oktober 2012 um 11:58 - Toxo

Hausbesetzung in Köln

Samstag, 3. März 2012 um 15:19 - Toxo


Kein Tag Ohne Autonomes Leben !
twitter @squatted2012
web http://squatted.blogsport.eu/2012/03/02/hausbesetzung-in-koln-kommt-vorbei/
weg http://squatted.blogsport.eu/wegbeschreibung/

Buchtipp :: "The Worldwide Struggle for Internet Freedom"

Mittwoch, 29. Februar 2012 um 19:24 - Toxo


Auf meiner Wunschliste :


The Worldwide Struggle for Internet Freedom.
A book by Rebecca MacKinnon.


A global struggle for control of the Internet is now underway. At stake are no less than civil liberties, privacy and even the character of democracy in the 21st century.

Many commentators have debated whether the Internet is ultimately a force for freedom of expression and political liberation, or for alienation, and repression. Rebecca MacKinnon moves the debate about the Internet’s political impact to a new level. It is time, she says, to stop arguing over whether the Internet empowers individuals and societies, and address the more fundamental and urgent question of how technology should be structured and governed to support the rights and liberties of all the world’s Internet users. [..]
>>> http://consentofthenetworked.com/about/

( via @annalist)

Kaderknäste

Mittwoch, 29. Februar 2012 um 19:05 - Toxo
Knäste für Nazis ideologiefestigend und mythenbildend
>>
[..]Viele Neonazis würden lose organisiert ins Gefängnis eingewiesen, kämen aber fest strukturiert wieder heraus. So ein Beispiel sei auch der Dortmunder Sven K., der den Punker Thomas „Schmuddel“ Schulz am 28. März 2005 umgebracht hat. Auch hier habe der Knast ihn eher gestärkt und zu „einem Helden der rechten Szene“ gemacht. Seine Sozialprognose sei günstig gewesen, da er von einem „sozialen Umfeld“ aufgefangen werde. Deshalb sei er 2010 vorzeitig aus der Haft entlassen worden. Jedoch sollte man nicht nur bei ihm gucken, um welches soziale Umfeld es sich handelt. Denn: Sven K. habe, wie viele andere rechte Straftäter , sofort wieder den Kontakt zur Szene gesucht, ihn eigentlich nie verloren. Nach einer Kneipenschlägerei und dem Überfall auf zwei türkisch stämmige Jugendliche auf dem Weihnachtsmarkt befindet er sich nun wieder in Haft. [..] <<

>>> derwesten.de/

Ende vom AZ Köln "beschlossen" ?

Freitag, 17. Februar 2012 um 09:01 - Toxo
Haben da nicht noch andere Menschen Mitspracherecht ?
Ihr beschließt und schließt ? Wir werden sehen !

>>
Am Dienstag den 14.02.2012, haben die Kölner Politiker_innen des Stadtrates bewiesen, dass sie sich nur mit Hilfe der Polizei vor kritischen Stimmen und der Forderung von 30 bis 40 AZ Unterstützer_innen, “Keine Kündigung des AZ”, schützen können. Wie zum Pro Köln Aufmarsch verhinderte die Polizei, dass Menschen ihre freie Meinung äußern konnten. Freund_innen und Unterstützer_innen des Autonomen Zentrums wurde die Teilnahme am öffentlichen Teil der Ratssitzung verwehrt. Eine Hundertschaft der Polizei blockierte den Haupteingang zum Spanischen Bau des Rathauses. Private Securities der AGSUS GmbH und die Polizei griffen Menschen an den Gebäudeeingängen mit Pfefferspray an. Sich passiv im Inneren des Gebäudes aufhaltende Unterstützer_innen des AZ wurden von der Polizei mit körperlicher Gewalt des Gebäudes verwiesen.
[..] << Quelle + Mehr

Cyborgs, here they are

Samstag, 27. August 2011 um 18:12 - Toxo
>> To celebrate the launch of critically acclaimed video game DEUS EX: HUMAN REVOLUTION, Square Enix has commissioned filmmaker Rob Spence aka Eyeborg (a self proclaimed cyborg who lost an eye replaced it with a wireless video camera) to investigate prosthetics, cybernetics and human augmentation. How far are we from the future presented to us in DEUS EX: HUMAN REVOLUTION? <<

Als Polizist in Sachsen, da darf man alles, oder?

Mittwoch, 27. Juli 2011 um 11:49 - Toxo
Die taz interviewt im Zuge des Datenskandals in Dresden Oberstaatsanwalt Haase, der hinter der linken autonomen Szene eine Gruppe organisierter Superschurken vermutet:

>>> Taz: Herr Haase, in Sachsen Polizist zu sein, ist bestimmt nett. Da darf man alles, oder?
Lorenz Haase: Das ist mit Sicherheit nicht der Fall. Sächsische Polizisten sind ebenso an Recht und Gesetz gebunden wie Staatsanwälte und Richter.[..]
taz:Beziehen sich diese Taten auf die Februar-Demonstrationen gegen Neonazis? Oder auf einen Zeitraum von mindestens zwei Jahren, wie es Dokumente belegen, die der taz vorliegen?
Es ist richtig: Die Taten beziehen sich nicht nur auf den 19. Februar. Wir vermuten, dass für diese Taten eine Organisation verantwortlich ist, dass die handelnden Gruppen gelenkt worden sind. Und wir gehen davon aus, dass es einen Kopf der Gruppe gibt. Dies gilt es so aufzuklären, dass wir es nachweisen können.[..]
taz: Sie haben wiederholt das Mafia-Argument angeführt: Wer in Palermo gegen die Mafia ermitteln würde, brauche eben einen breiten Ermittlungsansatz. Wollen Sie allen Ernstes behaupten, dass Sie es in Dresden mit einer linken Mafia zu tun haben?
Der Vergleich hinkt natürlich. Ich wollte darauf hinweisen, dass wir nicht nur gegen Einzeltäter ermitteln. Wir haben es in Sachsen nicht mit einer linken Mafia zu tun, aber mit gut organisierten kriminellen Strukturen. <<<

Das Interview findet sich hier: https://www.taz.de/!75168/

Privatsphäre, was war das doch gleich ?

Freitag, 17. Juni 2011 um 10:08 - Toxo
TV Tipp von Markus :
Gestern lief auf irgendeinem der vielen ZDF-Kanäle eine Dokumentation namens “ZDFzoom – Hilfe, ich bin nackt”. Die Dokumentation beschäftigte sich mit Privatsphäre und Datenschutz in Zeiten von sozialen Medien und nahm dabei eher eine Anti-Post-Privacy-Haltung ein. Die halbe Stunde Sendung gibt es im Netz zu sehen, zumindest bis sie depubliziert wird.

Thomas Praus (aka @stylewalker) wurde als Opfer ausgesucht und sein digitales Leben nach recherchiert. Die Ergebnisse wurden ausgedruckt und an eine Wand gehängt, wie man es aus Krimis kennt. Aber als Visualisierung von Datenspuren im Fernsehen fand ich das kreativ gelöst. Thomas schreibt in seinem Blog über das Erlebnis.

via netzpolitik.org

Recht auf Stadt

Dienstag, 24. Mai 2011 um 09:30 - Toxo
Kurz vor dem kommenden Recht Auf Stadt Kongress in Hamburg widmet sich die aktuelle Ausgabe der ak [analyse&kritik] dem Thema Gentrification. Im Gentrification Blog wurde nun folgender Artikel veröffentlicht:
Ein Anspruch an die Bewegungen selbst -
Zur Theorie und Praxis der internationalen Kämpfe um das Recht auf Stadt
von Dirk Gehardt und Andrej Holm

Noch ein kurzer Hinweis: Das Thema "Gentrification" wird auch in der "Anders Leben"-Rubrik der aktuellen PlasticBomb behandelt, dort findet ihr u.a. ein Interview mit Andrej Holm.

The Black Diamond Express Train To Hell

Dienstag, 24. Mai 2011 um 00:02 - Toxo


The Black Diamond Express Train To Hell

Montag, 23. Mai 2011 um 21:14 - Toxo

Räumung des AZ Köln ? [UPDATE 4]

Montag, 28. März 2011 um 09:42 - Toxo

Laut Infos auf den Seiten des AZ Köln Gefahr der Räumung !
Montag morgen, 04.00 Uhr: Wir haben die Info erhalten, dass die Räumung des AZ unmittelbar bevorsteht.
Wir halten die Info für glaubwürdig. Kommt vorbei und sagt allen Bescheid.
Wir haben schon mal eine Räumung verhindert – wir schaffen das auch noch einmal! [..]
Update Montag 07.30 Uhr: Weiterhin keine Räumung. Unsere Info lautet jedoch, dass heute oder morgen geräumt werden soll und wir gehen weiterhin davon aus, dass sie vertrauenswürdig ist. Kommt bitte heute im Laufe des Tages vorbei und helft uns, das Haus zu schützen. Es ist weiterhin sehr wahrscheinlich, dass am Dienstag morgen geräumt wird. Richtet euch bitte darauf ein, die Nacht im AZ zu verbringen. Schlafplätze sind ausreichend vorhanden.
Plenum: 08:00//12:00//18:00
twitter: unsersquat
Update Dienstag 16.00 Uhr: AZ komplett durch die Polizei abgesperrt. Alle Wege zum Haus sind durch Polizeiketten abgesperrt. AZ wird heute Nacht geräumt! Kommt alle (spätestens) zum Plenum um 19 Uhr ins AZ.
Das AZ hat im Vorfeld ein Aktionskonsens veröffentlicht, wie bei einer drohenden Räumung gehandelt werden soll.