WARUM DENKEN ??? WARUM LESEN ??? WARUM SCHREIBEN ??? WARUM DENKEN ??? WARUM NUR ??????
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- AUTOREN:: toxo :: futziwolf :: mink :: monsignore genickschuss :: genosse astrolabius
NEUE Konzertkarten-Verlosungen >>> FREIKARTEN
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Knowing

Dienstag, 13. Oktober 2020 um 12:14 - futziwolf

An Alle,
die sich in diesen Pandemiezeiten
nicht nur um den Gesundheitszustand
ihrer Mitmenschen sorgen,
sondern auch besonders um deren geistigen Zustand :


Es gibt Hoffnung. Ein wenig. In Form und Inhalt folgender Kurzgeschichte,
von ATAKEKS

„Hör nicht auf die Gestalten, die nicht sehen, was wichtig ist (Oh yeah-hey-yah-hi-yeah!)!
Hör nicht auf die Figuren, die nicht kapieren, was richtig ist!
Ein Mann geht seinen Weg, was ihn nicht umbringt, macht ihn stark.
Und am Ende der Nacht steht für ihn ein Sack parat, mit einem:


Orden für die Ausdauer,
einem Schulterklopfen für´s Dabeisein,
einem Taschenmesser zu Weihnachten.
Und danke, dass du bleibst, wie du bist!“
(Die Aeronauten)

Knowing

„Jetzt ist es aber wirklich genug!“  brüllte er.
Wir standen seit 10 Minuten auf dem Dach der Bibliothek, in der wir beide arbeiteten. Ich fror und war geneigt, ihm Recht zu geben.
„Ich lasse mich nicht mehr verarschen!“ hob er wieder an. „Ich habe endgültig die Schnauze voll!“
„Das habe ich verstanden“, antwortete ich behutsam. „Allein der Grund liegt für mich noch im Dunkeln.“
Mein Vorgesetzter wischte sich den Schweiß von der hohen Stirn und sah aufgewühlt in die nähere Ferne, wo Wolkenkratzer wichtigtuerisch den Eindruck zu vermitteln suchten, sie könnten den Himmel erreichen.

Halim Dener – gefoltert, geflüchtet, verboten, erschossen

Freitag, 11. September 2020 um 16:48 - futziwolf

Infoveranstaltung & Buchvorstellung mit der Kampagne Halim Dener & der Initiative Amed Ahmad

Sonntag, 4.10.2020, 18 Uhr, Liebfrauen Kulturkirche,
um Voranmeldung wird gebeten

Gemeinsam mit dem Djäzz lädt die Initiative Amed Ahmad sehr herzlich die Kampagne Halim Dener zu ihrer öffentlichen Buchvorstellung und Diskussionsveranstaltung nach Duisburg ein.
Die Veranstaltung findet am Sonntag dem 4.10. um 18 Uhr in der Kulturkirche Liebfrauen statt.

 
Das neu erschienene Buch der Kampagne Halim Dener handelt von einem 16-jährigen Jugendlichen, der 1994 aufgrund von Kolonisation und Verfolgung gegen die kurdische Bevölkerung aus Nord-Kurdistan nach Deutschland fliehen musste. Er floh an einen Ort, an dem er noch im selben Jahr durch eine Kugel eines SEK-Beamten getötet wurde. Das Buch dokumentiert die Geschehnisse und politischen Aktivitäten seit jener Zeit. Auch Amed Ahmad war Kurde, der als Jugendlicher mehrere Jahre in Syrien im Knast saß und dort gefoltert wurde, bevor er die Flucht nach Deutschland begann. Im Sommer 2018 wurde er in Geldern auf Grundlage eines Haftbefehls, der aber nicht ihm galt, inhaftiert. Amed saß mehrere Monate unschuldig in der JVA Kleve, bis er dann am 29.09.2018 an den Folgen eines Brandes starb, der in seiner Zelle ausgebrochen war. Seine Familie und Freund:innen mussten aus den Medien erfahren, dass Amed gestorben ist. Rassismus als Tatmotiv wird nach wie vor nicht untersucht. Amed wurde 26 Jahre alt.
 
Die Veranstaltung wird vor allem den Blick auf die Zusammenhänge richten, die für Halim und Amed tödlich geworden sind. Auch Malek Zaher Ahmad, der Vater von Amed, wird an der Veranstaltung teilnehmen und über seine Erfahrungen und seine Forderungen berichten.
Aufgrund der Pandemie bitten wir euch um vorherige Anmeldung per Mail an initiativeamad@riseup.net. Es besteht Maskenpflicht bis zum Erreichen des Sitzplatzes für alle und die Stühle stehen in einem Abstand von 1,5 Metern zueinander. Kommt bitte nur zu der Veranstaltung, wenn ihr euch symptomfrei fühlt. Wir freuen uns auf euch!
 
Weitere Informationen unter:
Initiative Amed Ahmad


 

SoundDigger 350 :: Andy the Doorbum - Even When The Cat Comes / The Fool / Wohlglemut + MasMoss Maniacs - experimentalpunkfolk // Totsouko - 'tis true, 'tis pity - triphop

Mittwoch, 19. August 2020 um 23:42 - futziwolf

SoundDigger :: the cemetery rave list

SoundDigger 349 :: Sterling Toles - Resurget Cineribus / experimentalfieldrecordingghettotech // / Breathe for George Floyd - compilationfundraisingfuckracism // GUERILLA ASSO 2020 / frenchpünk

Montag, 8. Juni 2020 um 23:08 - futziwolf

SoundDigger :: the cemetery rave list

SoundDigger 348 :: Damu the Fudgemunk, Archie Shepp + Raw Poetic - HipHop // Valesuchi - São Paulo House // Special Species Record - GRAS - experimentalHouse

Freitag, 1. Mai 2020 um 23:59 - futziwolf
´
SoundDigger :: the cemetery rave list

SoundDigger 347 :: Jazz is(not) dead - Adrian Younge and Ali Shaheed Muhammad // QueerHipHop - Kahlil Ali // Black Space Tapes - Jamael Dean // CALDERA @ 1BTN.FM // CALDERA Mixes & Podcast

Samstag, 25. April 2020 um 16:01 - futziwolf

SoundDigger :: the cemetery rave list

Lebensmittel für obdachlose und arme Menschen im ZAKK

Dienstag, 31. März 2020 um 18:16 - futziwolf

Düsseldorf solidarisch - Lebensmittel für alle
Kulturzentrum zakk und fiftyfifty organisieren Lebensmittelausgabe für obdachlose und arme Menschen

Um kurzfristig auf die Not armer Menschen zu reagieren, eröffnet das zakk bis zur Wiedereröfffnung der Ausgabestellen übergangsweise ein Versorgungsangebot mit Lebensmitteln für obdachlose und arme Menschen, das dienstags bis freitags von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr auf der Fichtenstraße 40 geöffnet hat.

Corona trifft die Ärmsten unserer Gesellschaft besonders hart. Die Schließung der Düsseldorfer Tafeln stellt arme Menschen vor völlig neue Herausforderungen. Um sie während der Pandemie nicht von der Grundversorgung abzuschneiden, hat das Kulturzentrum zakk in Kooperation mit dem Straßenmagazin fiftyfifty auf die Not reagiert.

 

SoundDigger 346 :: Never Work by Ariel Sharratt & Mathias Kom // bloom/burn by oldseed // Modernists 2020 by Various // Jaguar Skills Hip-Hop Time Bomb : 1990

Dienstag, 24. März 2020 um 21:06 - futziwolf

SoundDigger :: the cemetery rave list

Neues Album von ALBINO: Boom Bap. Revolution. One. LP/CD/download

Mittwoch, 11. März 2020 um 12:16 - futziwolf

ALBINO - Boom Bap. Revolution. One.

16 Tracks, unglaublich intensive Beats von Boom Bap-liebenden Produzenten, vertraute Gäste, und viel Beobachtungen, Einschätzungen und Gefühle der vergangenen 6 Jahre. Ich würde mich sehr freuen wenn ihr euch die Zeit nehmt in das Album reinzuhören, und (wenn ihr damit etwas anfangen könnt) es etwas unter "euren Leuten" zu verteilen. Ich bedanke mich bei meinem zwar sehr kleinen, dafür aber umso leidenschaftlicheren und treuen Supporterkreis. Das Album ist ein unkommerzielles Projekt, ihr könnt es euch for free runterladen auf Art4Real.de, Bandcamp, Youtube und Soundcloud. Wenn ihr mich (und Art 4 Real) unterstützen wollt, könnt ihr mir gerne eine CD oder eines der verbleibenden 190 Vinyl-Exemplare abnehmen. Wenn irgendwann die Herstellungskosten wieder drin sind geht das Plus an Free Animal e.V. und Marxismus und Tierbefreiung. Ein riesen Dank an alle Beteiligten (MadCap, 12 Finger Dan, Da Ridla Beatz, Callya Rebel, DJ Rapit, Ralf Wegner, Master Al, Muff Potter the Innocent, Beatowski, Riza Penjoel, VintageMan Beats, Mehsah Beatmkr, Zag beatmaker und Ben Maker die das Album so rund gemacht haben. Und hier kommt ihr noch zur ersten Videoauskoppung zum Song Bauarbeiten https://www.youtube.com/watch?v=0LkeLKY9uYs Danke für eure Aufmerksamtkeit, Spread the word & Peace! siehe auch Review: ALBINO - ÜBERLEBENSTRAINING



SoundDigger 345 :: Backxwash - HipHop // Vintage Gold Vol​.​2 by Robsoul Recordings - House // Eater of Sheep & PilzKrieger - speedcore // SO COLD​ by 2raw4fm - detroit hip hop

Dienstag, 4. Februar 2020 um 00:54 - futziwolf

SoundDigger :: the cemetery rave list

SoundDigger 344 :: Uovo/Fresco - house// Norman Weber - house // Spote Breeze - rap/trap // Istari Lasterfahrer - breakcore/postgabba

Freitag, 6. Dezember 2019 um 02:21 - futziwolf
SoundDigger :: the cemetery rave list

3 neue short stories von Rüdiger Saß

Dienstag, 3. Dezember 2019 um 20:51 - futziwolf

short stories in poetry
Im Keller des Kometen
Der Wurm
Siebzehn Brandherde

>>> ... Noch ehe Zeit zum Luftholen blieb, wurden schwere Schritte laut. Sie gehörten vier, fünf Kerlen, die es auf mich abgesehen hatten. Ich raste die Gänge entlang, wuchtete eine Stahltür nach der andern auf ... Ich stolperte, stürzte, konnte nicht wieder aufstehen. Die Meuchler ließen Messer aufblitzen. Die Messer zuckten, sie sausten auf und nieder - Glück gehabt: nur ein Traum! ... <<<
 

Duisburg braucht (k)ein soziokulturelles Zentrum! Update 27-11-2019 // Update 13-12-2019

Montag, 25. November 2019 um 20:19 - futziwolf

Der Rat der Stadt lehnt den Antrag zum Start der Erprobungsphase des soziokulturellen Zentrums Stapeltor Duisburg ab.

Wieder sind jahrelange Bemühungen, dieses mal von der Initiative „DU erhält(st) Kultur“, ein Konzept für ein soziokulturelles Zentrum zusammen mit der Stadt Duisburg zu verwirklichen, im Arsch.

Zitat Ossi: In Duisburg wird seit Jahren für ein soziokulturelles Zentrum gekämpft (quasi seit Schließung der "Fabrik" 2003) und die Stadt wirft wieder und wieder Knüppel zwischen die Beine der Aktivist*innen. Das aktuelle Projekt wurde heute (wieder einmal) vom Stadtrat abgelehnt:
Da kommt ein Immobilienbesitzer und sagt "Hey, ich hab hier ein Gebäude in der Innenstadt, das ist super für Euch geeignet! Wollt ihr Euer Kulturzentrum nicht bei mir machen? Haben wir alle was davon!" und die Stadt Duisburg so: "Nee, unterstützen wir nicht."

Ein soziokulturelles Zentrum in Duisburg
wird es nur ohne die Politik geben.
>>> BESETZEN! <<<

Hallo Duisburg, ab wieviel Dummheit tut es weh?

Update 27-11-2019: Die Ratssitzung

Der Antrag wurde im Rat von der CDU/SPD abgelehnt, weil:
Die Genehmigung des Nutzungsänderungantrages stehe hier noch aus und ohne diesen könne es nicht weitergehen.
Die Sache geht also in die nächste Runde, wobei die gängige Duisburger Taktik, die Bearbeitung solcher Anträge gerne mal n paar Monate zu verzögern, schon einige Pläne und Geldtöpfe der Initiative abstürzen lassen könnte.

>>> Bleibt nur zu hoffen, dass eine Konstante nicht wegbricht, mit der bisher alle gerechnet haben: Das Engagement und die Energie der Aktivst*innen und die Bereitschaft des Immobilienbesitzers. <<<
Rheinische Post: Den Verantwortlichen droht der Verlust von Fördergeldern.
AKTUELL: Stellungnahme zur Ratssitzung

Update 13-12-2019: Die Räumung

Vereinsladen der Duisburger Initiative für ein soziokulturelles Zentrum geräumt! Duisburg wie es bleibt und stirbt : Verhandlungen anbieten, verzögern, die eine Hand anbieten und mit der anderen zustechen.
 

SoundDigger 343 :: RSN feat. Quilombo - hiphop // Gilb'R - house // Liam the Younger - folk // Petit Beurre - detroit techno

Mittwoch, 11. September 2019 um 22:25 - futziwolf

SoundDigger :: the cemetery rave list