>>>     >>>  twitter
WARUM DENKEN ??? WARUM LESEN ??? WARUM SCHREIBEN ??? WARUM DENKEN ??? WARUM NUR ??????
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- AUTOREN:: toxo :: futziwolf :: mink :: himbeertoni :: monsignore genickschuss
NEUE Konzertkarten-Verlosungen >>> FREIKARTEN
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

SoundDigger 331 :: SRT : düstertechno / Herr 2003 : acoustic technoblues / Klartraum: deep house / Josh Martinez, Awol One & DJ Moves : hiphop

Donnerstag, 16. Februar 2017 um 15:47 - futziwolf
SoundDigger :: the cemetery rave list

SoundDigger 330 :: YUNCLAS : ambient techno / CADEU : experimental techno / HINDS : lofi surf pop / XIO : techhouse

Donnerstag, 16. Februar 2017 um 14:56 - futziwolf


SoundDigger :: the cemetery rave list

Petition für ein Soziokulturelles Zentrum in Duisburg-Hochfeld

Donnerstag, 16. Februar 2017 um 14:36 - futziwolf

Das Bündnis „Initiative zur Rettung der Alten Feuerwache“ und die Unterzeichnenden dieser Petition fordern:

Die Alte Feuerwache muss in öffentlicher Hand bleiben!
Die Stadt Duisburg möge den Aufbau eines Soziokulturellen Zentrums in der Alten Feuerwache
in Duisburg-Hochfeld beschließen!
Die Stadt Duisburg möge Zusagen und Kostenübernahmen für Aufbau und die Betreibung
eines unabhängigen Soziokulturellen Zentrums beschließen.
Dieses Soziokulturelle Zentrum darf nicht profitorientiert betrieben werden!
Alle Prozesse hierzu sollen offengelegt werden und transparent für alle Bürgerinnen und Bürger Duisburgs sein.
Die Alte Feuerwache soll an einen gemeinnützigen Verein übergeben werden.

Da geht noch was: Deine Unterschrift für ein soziokulturelles Zentrum in Duisburg!
 

ROGUE NATION #04/02

Dienstag, 14. Februar 2017 um 15:19 - futziwolf


 

ROGUE NATION #04/02 ist raus !


zum Tag der Liebe, ein paar Liebesbriefe und Treueschwüre fürs Leben, Leiden und Verderben...
geschrieben von Jason Dunkle, Frank Trummel, Kai Kraus, Ulrich Kersten, Johannes Witek und Sabrina Albers. Fühlt euch unwohl und genießt den Ärger. Eine 44seitige Valentinstagskarte der besonderen Art. Zum Weiterverschenken oder sich einfach mal selbst eine Freude machen....

Hier geht's zum Heft

briefe, fragen, beiträge an:
rogueblogue@gmail.com



 

Sounddigger Vol. 329: dada powell : HipHop / mic mills : Jungle / folamour : House / jens lekman : IndiePop / brutal chérie : FrenchPunk

Montag, 23. Januar 2017 um 13:17 - futziwolf

SoundDigger :: the cemetery rave list

The Boys are back in Town ...

Sonntag, 22. Januar 2017 um 21:18 - futziwolf

... um Nazis in die Fresse zu haun!

update: ... and now with the "balboa remix"

3 neue short stories von Rüdiger Saß

Montag, 16. Januar 2017 um 22:45 - futziwolf

3 neue short stories von Rüdiger Saß in poetry

Im Wald der wilden Schweine
Der letzte Neandertaler
Links und rechts

>>> Er wusste, dass er auf den Weg ins Unglück, ins Verderben war, sein letzter Weg im Leben vielleicht, zumindest der letzte in Freiheit. Wenn er es sich jetzt nicht anders überlegte, wenn er seine Schritte nicht umlenkte, würde er, das Opfer, zum Täter werden. Kriechgut Vorwärts hatte ihn zu einem Verbrechen überredet. Mit der Logik einer Milbe hatte er Eigentlich Wie-Immer bearbeitet: Nur einmal im Leben kein Opfer sein, nur einmal die Ohnmacht, das Unten, mit der Macht, dem Oben, vertauschen, nicht Angst und Schmerzen zu empfangen, sondern zu spenden! Zudem winkte ein Jahr Mietfreiheit, wenn er eine alte Vettel, einen Stein des Anstoßes beseitigen würde, er sollte das Unabwendbare, den Tod, beschleunigen, das Sterben der Frau zeitlich vorverlegen. Mehr nicht, aber auch nicht weniger! ... <<<

ROGUE NATION #03/02

Dienstag, 20. Dezember 2016 um 20:57 - futziwolf

 

ROGUE NATION #03/02 ist raus !


Liebe Freunde der Nation,

die zweite Ausgabe im dritten Jahr glüht auf. Diesmal nehmen euch die Autoren Charlie Stella, Daniel Abraham, Kai Kraus, Koren Zailckas und $ick mit auf den Trip und lassen es qualmen.

Hier geht's zum Heft

briefe, fragen, beiträge an:
rogueblogue@gmail.com







 

Neues Buch von Clemens Schittko im Freiraum-Verlag

Donnerstag, 15. Dezember 2016 um 17:24 - futziwolf

Ein ganz normales Buch
Clemens Schittko

freiraum-verlag
ISBN: 978-3-943672-96-1
Buchpreis: € 14.95
132 Seiten, brosch., Dezember 2016

ich kann es nicht mehr hören
ich kann es nicht mehr sehen
ich ertrage es nicht länger

ich halte es nicht mehr aus
ich nehme es nicht länger hin
es ist genug
es reicht jetzt

Clemens Schittko liefert mit seinen Texten den Gegenentwurf zur rosaroten
Mainstream-Lyrik. Seine Texte sind ironisch, eindringlich und unmissverständlich.
Er schreibt geradeheraus, treffsicher und unkonventionell.

Sounddigger Vol. 328: Electronic Cassette Culture // Coastal Haze // Complex Channel Records // Urban Waves Records // TUMA Cassetten

Montag, 5. Dezember 2016 um 21:26 - futziwolf

Blank Tape: Electronic Cassette Culture
The Vinyl Factory hat sich jetzt auch dem Thema Tapes angenommen und einen kleinen Film über aktuelle Tapelabels und deren Hintergründe gemacht.


SoundDigger :: the cemetery rave list

Sounddigger Vol. 327: Guy Fawkes discomix :: mslxrecordings // Björn Toske // Bad Keys Drip by Egadz

Freitag, 7. Oktober 2016 um 00:29 - futziwolf


SoundDigger :: the cemetery rave list

3 neue short stories von Rüdiger Saß

Mittwoch, 5. Oktober 2016 um 17:39 - futziwolf

3 neue short stories von Rüdiger Saß in poetry

Eine Schabengeschichte
Ein, ein Aus-, ein Ausflug, einer ...
Auf ein Wiedersehen

>>> Sein Ruhm ruhte auf einer dreißigbändigen Weltgeschichte, auf einem Meisterwerk, mit dem er den Nerv seiner Zeit traf, das Bedürfnis der Menschen nach einfachen, klaren Antworten, ihre Sehnsucht nach einem sicheren, geordneten und übersichtlichen Leben in einer sicheren, geordneten und übersichtlichen Welt. In seinem Werk verhalf Zwirnbart Peinschweiß der guten alten Bibel wieder zu ihrem angestammten Recht. Er bewies ihre unumstößliche Wahrheit und mit ihr die Irrlehren der Naturwissenschaften und ihrer Jünger. Demnach schuf der HERR die Welt im Jahre dreitausendneunhundertvierundachtzig vor unserer Zeitrechnung und zwar in sechs Tagen. Am siebten Tag aber ruhte er aus. Das gefiel dem Professor und auch seine Leser, die Philister und ihre Führer, waren zufrieden ... <<<

 

Sounddigger Vol. 326: spokenwordpunk: Mark Wynn // diyfolkpunk: Bogsey // techhouse: PistolPete // electroambientkitsch: Uncle Skeleton

Dienstag, 4. Oktober 2016 um 19:28 - futziwolf

 LIVE: Mo, 07.11.2016 - Mark Wynn im DJaezz


SoundDigger :: the cemetery rave list

THEATER: عندما تبكي فرح | When Farah cries | Wenn Farah weint

Samstag, 17. September 2016 um 13:25 - futziwolf













seit Ende 2012 kooperieren kitev (OB) und Theater Arbeit Duisburg mit der syrischen Künstlergruppe Ettijahat – Independent Culture (Damaskus, jetzt Beirut). Insbesondere war und ist der Theater-Autor Mudar al Haggi (Damaskus, jetzt Berlin) unser Partner. In gemeinsamer Arbeit entstanden bisher zwei Theater-Performances ("Now T_here, Part I+II – cf. http://kitev.de/de/entry/161/tandem-arab-201213) und die Lecture-Performance "Creative Resistance Syria".
Als Beitrag zu "Now T_here, Part I" schrieb Mudar al Haggi 2013 die Erzählung "N`s Story" zur damals aktuellen Situation in Syrien, die er 2014 zum Theaterstück "عندما تبكي فرح | When Farah cries | Wenn Farah weint" ausarbeitete.
Seine Uraufführung in drei Sprachen (arabisch, englisch, deutsch) erarbeiten wir momentan mit 4 Schauspieler*innen aus Syrien und Syrien/Irak sowie einem deutschen Schauspieler in Kooperation mit der Schaubude Berlin. Dort wird die Inszenierung am SA 24.09.2016 Premiere haben und ein zweites Mal am SO 25.09.2016 aufgeführt werden.
Von DI 04.10.2016 bis SO 09.10.2016 wird "عندما تبكي فرح | When Farah cries | Wenn Farah weint" fünf Mal im Ruhrgebiet (MH, OB, E, BO, DU) aufgeführt.
Weitere Informationen zum Stück und die Daten und Spielorte der Aufführungen im Ruhrgebiet finden Sie auf www.theater-arbeit-duisburg.de.
Wir laden alle Interessierten herzlich zum Besuch unserer Aufführungen ein!!
Ganz besonders herzlich möchten wir alle aus Syrien oder einem anderen arabischen Land nach Deutschland emigrierte Menschen einladen!